ESCHEDE. Auf Initiative der Volksbank Celle – Niederlassung der Hannoverschen Volksbank – werden die vielen Ehrenamtlichen in den 239 Sportvereinen in Stadt und Kreis Celle seit vielen Jahren in den Mittelpunkt gestellt. In Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Celle wurden unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Sportlerin des Jahres, Ruth Sophia Spelmeyer, die „Sterne des Sports“ in Bronze ausgeschrieben.

Der „Große Stern des Sports 2018“ geht an den TuS Eschede. Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank Celle, zur Jury-Entscheidung: „Der TuS Eschede hat sich der gesellschaftlichen Aufgabe der Integration von Flüchtlingen aktiv angenommen, sich mit der InitiativeZUSAMMEN verbündet und zunächst ganz pragmatisch für Sportkleidung gesorgt. Heute gibt es einen Lauftreff, eine Garagen-Uni und ein Willkommens-Café. Eine hervorragende Idee, beispielhaft umgesetzt, zum Nachahmen empfohlen.“

Neben einem Preisgeld von 1.500 Euro bedeutet der Sieg die Teilnahme am Landesentscheid zum „Großen Stern des Sports in Silber“. Dazu Hartmut Ostermann, Vorsitzende des Kreissportbundes Celle: „Der Erfolg auf lokaler Ebene ist schon toll, aber dieses tolle Projekt hat sicher auch gute Chancen auf Landesebene. Wir drücken die Daumen.“

Die drei Stufen der Sterne des Sports:
Großer Stern des Sports in Bronze – Regionale Ebene
Großer Stern des Sports in Silber – Landesebene
Großer Stern des Sports in Gold – Bundesebene

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.