STEINHORST/CELLE. Von Anfang an hat die Volksbank Südheide die Landpartie des Schlosstheaters unterstützt, finanziell, aber auch durch Karten-Vorverkauf. Die symbolische Scheckübergabe fand gestern auf dem Gelände des Schulmuseums Steinhorst statt, vor der Aufführung von „Frau Müller muss weg“. Die letzten drei Landpartie-Termine finden in Winsen / Aller (10.06.) sowie in Eversen (23. und 24.06.) statt.

„Gerne fördern wir das Angebot von Kultur in unserer Region“, betont Ingo Tacke, Mitglied des Vorstandes der neuen Volksbank Südheide – Isenhagener Land – Altmark. „Dass außerdem Vereine und andere regionale Partner aktiv in das Projekt mit eingebunden werden, macht das Ganze zu einem sehr speziellen Ereignis.“

Das Schlosstheater geht als Theater für die Region regelmäßig in die Fläche, bei Gastspielen, mit besonderen Produktionen oder eben mit der Landpartie. Mit drei unterschiedlichen Stücken zieht das Theater dieses Jahr über’s Land – und überschreitet erstmals die Grenze des Landkreises Celle. Passenderweise mit dem Stück „Frau Müller muss weg“, das in der Schule spielt, trat das Schlosstheater gestern vor dem Schulmuseum Steinhorst auf. „Das Schlosstheater freut sich, die Volksbank als Kulturpartner an der Seite zu haben. Ihre Kulturförderung macht die Landpartie in diesem Umfang möglich“, bedankte sich Andreas Döring, Intendant des Schlosstheaters Celle.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.