"Voller Erfolg": 80 Mannschaften beim 1. Fortuna Cup *mit Bildergalerie*

Von Redaktion | am Mo., 21.07.2014 - 19:21

Anlässlich des 80jährigen Vereinsjubiläum veranstaltete die Jugendabteilung des ESV Fortuna Celle am vergangenen Wochenende den 1.Fortuna Cup. Unter dem Motto "80 Jahre - 80 Mannschaften" traten am Wochenende 80 Mannschaften mit überregionalem Teilnehmerfeld in sechs Altersklassen auf der Sportanlage in Klein Hehlen an.

20140720ESV-Fortuna-Cup019Den rund zweitausend Spielern und Besuchern bot sich ein buntes Rahmenprogramm, das gemeinsam mit begeisternden Fußballspielen ausschließlich für lachende Gesichter sorgte. Eintausend Tombolapreise wurden an die glücklichen Gewinner ausgegeben und die Hüpfburg des ASB wurde in den Spielpausen rege genutzt.

Das FAN-Mobil des VfL Wolfsburg sorgte für große Kinderaugen, denn hier wurde unter anderem eine Replikation der Meisterschale präsentiert. Am Sonntag Vormittag besuchte dann auch noch das Maskottchen vom Partnerverein VfL Wolfsburg "Wölfi" das Turnier der Minikicker. Für kurze Zeit war Fußball nur noch Nebensache und "Wölfi" stand im Mittelpunkt des Geschehens.

Auch die Mitmach-Aktion im Rhönradturnen unter fachkundiger Anleitung der Weltmeisterin Sabine Bierfreund fand großes Interesse, ebenso wie der Rasensprenger, der als Dauerdusche für Abkühlung und Erfrischung sorgte.

Bei den Siegerehrungen wurden die jeweils besten vier Mannschaften mit Pokalen ausgezeichnet. Ebenso wurden der beste Torhüter und der beste Spieler eines jeden Jahrgangs mit einem Pokal geehrt. Jeder Spieler/Spielerin erhielt als Erinnerung an den Fortuna Cup eine Medaille.

Die Turniersiege gingen fast ausschließlich an die auswärtigen Gäste. So gewannen Hannover 74 bei der U7, HSC Hannover U9, VfL Wolfsburg U10, Teutonia Uelzen U11 und VfL Maschen bei den E-Mädchen. Die Mannschaft des ESV Fortuna Celle sicherte sich als Vertreter des heimischen Fußballkreis den Turniersieg in der Altersklasse U8.

Ein großer Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Helfern, die als Team unter Federführung von Chef-Organisator Martin Cordua dieses Turnier zu einem großen Erfolg machten.


Fotos: Michael Schäfer