Log empty

Zweiter Spieltag in der Oberliga

Volleyballer der SG Lachendorf/Eschede holen vier Punkte 

01.10.2017 - 18:16 Uhr     CelleHEUTE    0
Fotos: Peter Voeth

LACHENDORF/ESCHEDE. Das erste Spiel am zweiten Spieltag in der Oberliga der Volleyballer verlor die SG Lachendorf/Eschede gegen GFL Hannover II. Es war ein packendes Spiel, beide Teams holten sich abwechselnd Satz um Satz. Satz eins ging mit 23:25 an die Gäste aus Hannover, Satz zwei, deutlich an den Gastgeber mit 25:15. Die beiden folgenden Sätze waren denkbar knapp: Mit 22 Gegenpunkten kämpfte sich Hannover durch den dritten Satz. Ungewöhnlich viele und lange Ballwechsel machten das Spiel für die vielen Zuschauer hoch attraktiv; spannend war es allemal. Die drei längsten Ballwechsel konnten die Gäste für sich entscheiden. Bittere Pille für die Heidjer: zum Sieg gehören drei gewonnene Sätze. Mit 23 Gegenpunkten holten die Heidjer der SG Lachendorf/Eschede den vierten Satz. Tiebreak! „Leider haben wir schon zu Beginn des fünften Satzes einen Rückstand verbüßen müssen, den die Jungs aus Hannover in einen Matchball umwandeln konnten”, so der Kapitän der SG Lachendorf/Eschede, Hannes Höntsch. Damit gewannen die Gäste mit 15:12 und 3:2 in Sätzen.

Das zweite Spiel gegen die vermeintlich stärkere Mannschaft VSG Düngen/Holle/Bodenburg konnte der Gastgeber überraschend zu seinen Gunsten entscheiden. „Zu Beginn hatten wir noch kein Mittel gegen die stark angreifenden Gäste, und kamen auch nicht richtig durch”, so Hannes Höntsch, der wieder als Zuspieler im Team der Heidjer agierte. “Dann vermieden wir gegen den starken Block der gegnerischen Nummer 6 anzugreifen, organisierten die Abwehr ein wenig um und konnten so ein klein wenig mehr als mithalten. Zudem hat Ralf Schindel im Angriff über die Außenposition Akzente setzen können”, freut sich das Team und gewann in vier Sätzen mit 26:24, 22:25, 26:24, 25:23.

Text: Roland Bittner

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.