CELLE. Auf 118 Seiten präsentiert die Ev. Familien-Bildungsstätte, kurz FABI, ihr vielfältiges Bildungsangebot mit rund 500 Kursen, die von 170 Referentinnen und Referenten durchgeführt werden. Neu im Programm sind Experimentierkurse für kleine Forscher im Kindergarten- oder Grundschulalter.

„Wie kommt das Wasser in die Wolken?“ lautet nur eine der vielen großen Fragen, die erforscht werden. Jugendliche können eine Lizenz zum Kochen erwerben und dann Pizza, Wraps etc. auch selbst zubereiten. „Ausbildungsplatz gesucht“ ist der Titel einer Bewerbungswerkstatt unter Leitung des Business Coaches Georgette Bärsch. „Ist der Mann ein emotionaler Schnellzug?“ – das ist u.a. Thema im Workshop für Männer mit vielen praktischen Impulsen. Ein Workshop für Paare vermittelt die „Sprachen der Liebe“ an vier Abenden.

Mit einem Wochenend-Seminar „Jede einzelne Idee könnte ein Diamant sein“, motiviert Frank Pätzold, Systemischer Berater, die eigenen Ressourcen zu aktivieren. Musikreisen, geleitet von Martina Hirata, laden ein zu heilsamen Begegnungen mit sich selbst unter verschiedenen Leitmotiven wie „Von Stress zu Entspannung und Gelassenheit“ oder „Von Selbstzweifel zu Selbstvertrauen“. Um Wohlbefinden von Kopf bis Fuß geht es auch im FABI-Gesundheitsprogramm. Die Tuina-Selbstmassage für Kopf und Gesicht am Samstagvormittag löst Blockaden. Ein Workshop für „Gesunde Füße“ bietet viele praktische Tipps und effektive Übungen. EveningFit – Zeit für dich ist ein neues temporeiches, intensives Training Indoor oder Outdoor für Frauen.

Für Menschen mit Nahrungsmittelintoleranzen bietet die FABI eine Selbsthilfegruppe ab dem 16. August 19 Uhr. „Blind gemaltes Selbstbildnis“ ist der Titel eine „Schöpferischen Samstags“, um nur eines der zahlreichen kreativen Angebote zu nennen. Neben vielen neuen sind wieder alle bewährten Kurse von Achtsamkeit bis Zumba im Programm vertreten. „Letztlich geht es bei all unseren Angeboten darum, sich selbst etwas Gutes zu tun – dazu laden wir herzlich ein!“ so die Leiterin der FABI, Magda Meyer-Schulte.

Alle Kurse sind im Internet unter http://www.fabi-celle.de einsehbar. Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Programmhefte liegen aus in der FABI, Fritzenwiese 9 in Celle, in der Bürgerinfo, der Stadtbibliothek und in Arztpraxen.

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.