CELLE. Ein „echter Bauer“ auf der urigen Kabarettbühne im Kuhstall: Mit einem Augenzwinkern geht es am Samstag, den 25.5.2019, um 20.30 Uhr, in Bockelskamp um sture Ochsen und zankende Kühe. Spitzfindig seziert Kabarettist Stephan Bauer die intimsten Fragen zum ehelichen Verhältnis. In seinem neuen Programm „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“ bringt er den zwischenmenschlichen Irrsinn auf den Punkt und stellt fest: Heiraten ist Dummheit aus Vernunft. Doch seine pointenpralle Suche nach tragfähigen Alternativen droht zu scheitern. Ob Singelbörse oder Fremdgehportal – wenn Stephan Bauers süffisante Abrechnung mit den ehelichen „Ja-Sagern“ nach hinten loszugehen droht, bleibt die quälende Frage im Raum hängen: Sollen wir uns trauen?

Stephan Bauer ist Kabarettist, Comedian und Moderator in einem und gilt als Vollblutperformer in der deutschen Kabarettszene. In seinem giftigen Nummernkabarett präsentiert er sich als melancholischer Genussmensch, der die Spaßgesellschaft mit hochkarätigen Geniestreichen immer wieder aufs Korn nimmt.

Karten für die Show „Vor der Ehe wollt‘ ich ewig leben“ gibt es am Samstag, den 25. Mai 2019 an der Abendkasse des Kaleidoskops ab 19.00 Uhr auf dem Findelhof, Ziegeleiweg 2, 29342 Bockelskamp. Information und Reservierung:  Jean-André Priol, mobil 0172 518 69 67 oder 05149 82 62. Beginn der Vorstellung um 20.30 Uhr. info@findelhof.de, www.findelhof.de





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.