/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/img_1309_stueber.jpg?h=1ea9fa79&itok=3oh_9HMh

Gemeinde Südheide verabschiedet Andrea Stüber in

SÜDHEIDE. Nach fast 13-jähriger Tätigkeit im Familienbüro der Gemeinde Südheide, bzw. vormals der Gemeinde Hermannsburg, wurde am Mittwoch Andrea Stüber durch die Bürgermeisterin Katharina Ebeling, im Beisein der Personalratsvorsitzenden Bianca Fassauer, in den Ruhestand verabschiedet
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/dsc05179.jpg?itok=_SOFyVQm

Amphibienwanderung erfolgreich beendet

SÜDHEIDE. Vieler Orts standen in den vergangenen Wochen "Zäune" - in der Region Südheide waren sie überwiegend grün - um die Amphibien bei ihrer Wanderung zu unterstützen. Nachdem fleißige Mitglieder von NAJU und NABU diese vor fünf Wochen errichtet hatten, wurden sie nun abgebaut und für die nächste Wanderungssaison gereinigt und verstaut. Wie in den Vorjahren auch, kümmerten sich Mitglieder und UnterstützerInnen aus den entsprechenden Gebieten um die Sammlung und Zählung der Kröten und Frösche.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/nabu-fotowettbewerb-buche-schmarbeck-juergen-eggers.jpg?h=804eb763&itok=HATFo510

NABU Hermannsburg/Faßberg ruft zu Naturfoto

HERMANNSBURG/FASSBERG. „Ein gutes Foto ist ein Foto, auf welches man länger als eine Sekunde schaut." Nach diesem Zitat des berühmten Fotografen Henri Cartier-Bresson ruft der NABU Hermannsburg-Faßberg zu einem Fotowettbewerb auf. Das Themenspektrum reicht von Makroaufnahmen kleiner Insekten bis zu weiten Landschaften. Allerdings müssen die Aufnahmen auf den Gebieten der Gemeinden Südheide oder Faßberg in freier Natur entstanden sein.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/img_0165.jpg?h=804eb763&itok=m5dKF3jW

Missionswerk fördert Wiederaufforstungsprogramm in

HAMBURG/HERMANNSBURG. „Die ökumenische Bewegung hat sich schon lange zur Integrität der Schöpfung bekannt. Deshalb müssen wir unseren Lebensstil ändern“, stellen die Mitglieder des Evangelischen Missionswerkes in Deutschland (EMW), zu denen auch das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen gehört, anlässlich des „Tags der Erde“ am 22. April 2021 fest. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/p1170762.jpg?h=804eb763&itok=4bhfxPmf

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Beckedorf:

BECKEDORF. Am 19. April führte die Feuerwehr Beckedorf ihre Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus durch. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage mussten einige Anpassungen vorgenommen werden und so fand die Versammlung verkürzt statt. Es konnten in diesem Jahr nur aktive Kameraden und Kameradinnen an der Veranstaltung teilnehmen, welche sich zuvor einem Corona-Schnelltest, durchgeführt durch den DRK Ortsverband, unterzogen hatten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/2021-04-19_16h38_41.jpg?h=bd67efd1&itok=dN2xHZaU

Luca-App in der Gemeinde Südheide

SÜDHEIDE. Die Gemeinde Südheide bietet ab sofort die Möglichkeit, sich über die „Luca-App“ in den Rathäusern Unterlüß und Hermannsburg anzumelden, so dass im Fall eines positiven Coronafalls die Kontakte nachverfolgt werden können.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-10/rathaus_hermannsburg_2.jpg?h=6fefa361&itok=HVZLMG5r

Online-Terminvergaben bei der Gemeinde Südheide

SÜDHEIDE. Die Gemeinde Südheide bietet ab sofort die Möglichkeit, Termine in den Bürgerbüros beispielsweise zur Beantragung eines Personalausweises online zu buchen. Die Online-Terminvergabe ist zu finden auf der Webseite der Gemeinde Südheide unter Rathaus und Rathaus Online: www.gemeinde-suedheide.de.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/elm.jpg?h=a00f8c2e&itok=mbm4Ft9g

ELM-Seminar: Indische Frauen, die Geschichte

HERMANNSBURG. „Leading Figures: indische Frauen, die Geschichte schreiben“, so der Titel des diesjährigen Indienstudientages, zu dem das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen einlädt. Am 24. April wird es dann um unerkannte Heldinnen sowie bekannte Frauen aus der indischen Gesellschaft gehen. Was können wir von diesen Frauen lernen?
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/elm.jpg?h=a00f8c2e&itok=mbm4Ft9g

Missionswerk begrüßt ILO-Konvention zum Schutz

HERMANNSBURG. Ein Bündnis kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen, zu dem auch das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) gehört, begrüßt die deutsche Ratifizierung der ILO-Konvention zum Schutz Indigener.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/fit-mit-menschengruppe.jpg?h=c9c76477&itok=vapgH-n4

Studierende starten Petitionen gegen

HERMANNSBURG. Der Beschluss des Ev. luth. Missionswerks, die Fachhochschule für interkulturelle Theologie zu schließen (CELLEHEUTE berichtete), stößt bei den Studierenden auf Unverständnis und Widerstand. Der Allgemeine Studierendenausschuss hält immer noch eine Revidierung der Endscheidung zur Schließung für möglich und startet aus diesem Grund zwei Petitionen, die sich an das Missionswerk bzw. die Landeskirche richten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-10/sam_2628.jpg?h=380f1227&itok=y6KLuL6i

Keine Vier Jahreszeiten-Wanderung des TuS

HERMANNSBURG. Der TuS Hermannsburg sagt seine für den 25. April geplante Vierjahreszeiten-Wanderung ab. Die
Verantwortlichen sind optimistisch, dass die geplanten Wanderungen im zweiten Halbjahr stattfinden können. Die nächsten Termine sind: 15. August und 7. November. Start um 13:30 Uhr auf dem Parkplatz Oberoher Heide.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/elm.jpg?h=a00f8c2e&itok=mbm4Ft9g

Online-Seminar zu Flucht und Migration in

HERMANNSBURG. Innerhalb Äthiopiens sind Millionen von Menschen unterwegs – viele von ihnen auf der Flucht. Was bedeutet das für die Menschen? Antworten versucht das Ev.- luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM) bei seinem kommenden dreiteiligen Onlineseminar vom 16. bis 17. April zu geben.

abonnieren