/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/lebenslaute_2020_konzert_in_unterluess.jpg?h=20c6afbf&itok=6G4KNZ4K

Kundgebung vor Rheinmetall: Friedensaktion

UNTERLÜSS. Am 11.05.2021 findet zum zweiten Mal die Aktionärsversammlung der Fa. Rheinmetall per Videoschaltung und damit unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, teilt die Initiative "Friedensaktion Lüneburger Heide" mit. Sie und weitere Friedensgruppen und Organisationen nehmen dies zum Anlass für Protestveranstaltungen, u. a. in Düsseldorf. Die Friedensaktion Lüneburger Heide ruft dazu auf, sich an diesem Tag ab 10:55 Uhr vor den Toren der Firma Rheinmetall in Unterlüß zu versammeln.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/img_20210429_213448.jpg?h=4c80fc9f&itok=wuCWCBLA

Kommandositzung der Gemeindefeuerwehr Südheide

SÜDHEIDE. Am 29. April fand im Bürgerhaus in Unterlüß unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Bestimmungen die Gemeindekommandositzung der Freiwilligen Feuerwehr Südheide statt. Gemeindebrandmeister Henning Sander hieß neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern des Kommandos ganz besonders die neue Gemeindebürgermeisterin Katharina Ebeling und den Fachbereichsleiter Rainer Vogeler willkommenen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-12/blaulicht-off.jpg?h=0e714722&itok=rZi9WUM3

Nach Totschlag: Beschuldigter in Psychatrie

UNTERLÜSS/WEYHAUSEN. Am Wochenende wurde ein 33 Jahre alter Mann der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Lüneburg wegen des Verdachts des Totschlags vorgeführt. Sie beschloss dessen einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der Mann steht im dringenden Tatverdacht, einen 49 Jahre alten Bekannten am Freitag (30.04.2021) in einem Waldstück in Weyhausen mit einer Stichwaffe getötet zu haben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-02/zweckverband.jpg?h=8c892f33&itok=i9-25NgE

Schadstoffmobil wieder im Landkreis unterwegs

CELLE. Das Schadstoffmobil des Zweckverbandes Abfallwirtschaft ist wieder unterwegs. Am Mittwoch, 05. Mai, führt seine Tour durch den nordöstlichen Landkreis. Es steht von 9.15 Uhr bis 9.40 Uhr in Müden auf dem Parkplatz in der Unterlüßer Straße, von 10 Uhr bis 10.30 Uhr in Faßberg am Sportplatz in der Pappelallee, von 11 Uhr bis 11.45 Uhr in Unterlüß auf dem Dorfplatz und anschließend von 13.30 Uhr bis 14.15 Uhr in Eschede bei der Feuerwehr.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-05/gedenkstaette_unterluess_-_uebergabe.jpg?h=2d703ee9&itok=VTH9c5EP

Gedenkstätte in Unterlüß eröffnet

UNTERLÜSS. Mit einer neuen Gedenkstätte an der Müdener Straße soll an die Lager der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und insbesondere an das sogenannte Tannenberglager, als Außenstelle der Konzentrationslagers Bergen-Belsen, erinnert werden. Dazu hatte sich eine Arbeitsgruppe gebildet, die sich aus Vertretern der Fa. Rheinmetall, Vertretern des Arbeitskreises „Tannenberglager“ und der Gemeinde Südheide zusammensetzt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/p1170661_2.jpg?h=0ca4ed07&itok=iGuJzySx

Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterlüß

UNTERLÜSS. Am 8. April führte die Freiwillige Feuerwehr Unterlüß eine Wehrversammlung im Feuerwehrhaus durch. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage mussten einige Anpassungen vorgenommen werden und es wurde auf eine übliche Jahreshauptversammlung verzichtet. So konnte in diesem Jahr nur aktive Kameraden und Kameradinnen an der Veranstaltung teilnehmen, welche sich zuvor einem Corona-Schnelltest, durchgeführt durch den DRK Ortsverband, unterziehen mussten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/bild_1.jpg?itok=rq6rVSH8

Spontane "Kunstaktion" bei Rheinmetall:

UNTERLÜSS. Am Ostersamstag fanden sich um 12 Uhr vor den Toren des Rheinmetall-Werkes in Unterlüß zwölf TeilnehmerInnen zu einer kurzen "Kunstaktion" ein. Sie kritisierten damit eigenen Angaben zufolge die Rüstungsproduktion bei Rheinmetall und forderten ihr Ende. Anlässlich der traditionellen Friedensproteste an den Osterfeiertagen und der engen Verbindung der Ostermarschtradition zur Südheide präsentierten die AktivistInnen verschiedene Transparente mit Slogans wie „Frieden schaffen ohne Waffen“ und „Krieg beginnt hier“.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/albert_koenig_1.jpg?h=02da49e4&itok=vuxTbgKa

Albert König neu entdecken

UNTERLÜSS. Am 22. März wäre der Maler, Graphiker und Zeichner Albert König 140 Jahre alt geworden. Der Förder- und Freundeskreis des Albert-König-Museums in Unterlüß nahm dieses zum Anlass, ein neues Buch über den in Eschede geborenen berühmtesten Maler der Südheide herauszugeben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/stockbrot.jpg?h=a5c1c611&itok=J0KKZbZp

Bushcraft für Kinder: Die Kunst, in der Natur zu

UNTERLÜSS. „LernRäume plus zur Stärkung der Bildungsgerechtigkeit“ ist ein Konzept für außerschulische Bildungsangebote. Die Angebote richten sich an SchülerInnen, die in Zeiten der Covid-19-Pandemie besonderer Unterstützung bedürfen. Der zertifizierte Waldpädagoge Clwyd Owen hat im Zeitraum von März bis Juli 2021 Umweltbildungsprogramme unter dem Motto „Bushcraft, die Kunst in der Natur zu Leben“ auf die Beine gestellt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Manneke-3.jpg?h=804eb763&itok=F9d6oaq3

Interview mit Pastor Wilfried Manneke auf Bibel TV

UNTERLÜSS. Ein Interview mit Pastor Manneke ist heute Abend um 23.30 Uhr zu sehen auf Bibel TV. Das Interview wurde für SAT 1 aufgenommen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/2021-03-16_15h57_04.jpg?h=658651b1&itok=faQcKR6N

Virtueller Stammtisch: "Grüne" Ideen für

UNTERLÜSS. Die "Grünen" in der Südheide laden alle interessierten UnterlüßerInnen zu einem virtuellen Treffen am Freitag, den 26. März, ab 18.00 Uhr ein. Hierbei sollen die TeilnehmerInnen "grüne" Vorschläge für ein besseres Unterlüß entwickeln und diskutieren. Auch werden Kandidaten und Kandidatinnen gesucht, die entsprechende Ideen in den Orts- oder Gemeinderat einbringen und durchsetzen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Bahnhof-Unterl%C3%BC%C3%9F-3.jpg?itok=4sW0WxRV

"Schriftliche Zusicherung von Scheuer":

BERLIN/UNTERLÜSS. Der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Celle-Uelzen, Henning Otte (CDU) sieht den barrierefreien Umbau des Bahnhofs Unterlüß auf der Zielgeraden. „Bundesminister Andreas Scheuer hat schriftlich den barrierefreien Umbau des Bahnhofs Unterlüß bis 2026 zugesichert“, so der Bundestagsabgeordnete. Die Maßnahmen sollen im Rahmen der Offensive für attraktivere Bahnhöfe verwirklicht werden.

abonnieren