/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/rtl-geigenbau.png?h=8f528e9c&itok=u9yBVjW7

Geigenbauer Uebel im RTL Portrait

CELLE. Die Geige ist mehr als ein Instrument. Das weiß die Geigenbauer-Familie Uebel aus Celle schon lange - und nun auch die Zuschauer von RTL, in der Sendung Wissen X-Akt ab Minute 15:05.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/p1260694.jpg?h=e304b9ef&itok=rzoKYu1c

Feuerwehr fordert Perspektiven für

CELLE. "Seit einem Jahr beherrscht die Corona-Pandemie das gesellschaftliche Zusammenleben. Unser aller Ziel ist es, die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, hierfür nehmen wir Einschnitte und Beschränkungen gerne hin, um das gemeinsame Ziel der Pandemiebekämpfung zu unterstützen", so die Freiwillige Feuerwehr Celle. Eines habe sich in der Pandemie jedoch nicht verändert: Auch in den letzten Monaten ist es zu Bränden und Unfällen gekommen, die nicht nur in Celle durch ehrenamtliche Feuerwehrleute bewältigt werden. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/celle_steht_auf_17_04_5.jpg?itok=jQSE_PDU

"Ich will nicht gerettet werden" - "

CELLE. Diesmal standen die älteren Mitmenschen im Fokus beim wöchentlichen "Spaziergang für Wahrheit und Freiheit" von "Celle steht auf". 85 TeilnehmerInnen waren laut Polizeiangaben dabei und zogen am Samstagvormittag vom Schützenplatz zum Großen Plan. Im Rahmen der Kundgebung wurde unter anderem der Brief einer 90-Jährigen und der Erfahrungsbericht einer Krankenschwester verlesen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/img_3439.jpg?h=804eb763&itok=1ZflA6qU

Gedankenreise in die Vergangenheit auf dem Weg der

BERGEN. Rund 6 Kilometer beträgt die Strecke von der „Rampe“, dem Ort an dem die meisten der im KZ Bergen inhaftierten Menschen zwischen 1940 und 45 in Güterwaggons ankamen, bis zum damaligen Lagereingang. Der Weg führte durch das Dorf Belsen und vorbei an den Kasernen – wie heute. Der „Weg der Erinnerung“, den Jugendliche aus Bergen und Hermannsburg jetzt entlang der Landesstraße neu gestaltet haben, lädt dazu ein, sich mit der Situation derer auseinanderzusetzen, die hier nicht nur dem Konzentrationslager sondern oft auch dem Tod entgegen gingen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/putzen_im_freibad_westercelle_1.jpg?itok=DQcfhw6n

Arbeitseinsatz im Freibad Westercelle  –

CELLE. Gestern haben ca. 25 freiwillige HelferInnen nach den Wintermonaten das Freibad Westercelle wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt. Gepflasterte Flächen wurden gefegt, Grünflächen von Ästen und Maulwurfshügeln befreit, Sandflächen geharkt, Mobiliar gereinigt und ins Freie getragen. Dank des weitläufigen Geländes konnten alle Freiwilligen mit großem Abstand und unter Beachtung der Regelungen zum Infektionsschutz arbeiten, teilt der Förderverein mit.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/feuer-meissendorf-6.jpg?h=7f69dd09&itok=PhwLz-o0

Brandstiftung? Nächtlicher Einsatz in Meißendorf -

WINSEN/ALLER. Vergangene Nacht um 3.12 Uhr gingen die ersten Notrufe aus Meißendorf bei der Rettungsleitstelle Celle ein. Dort brannte ein Wohnmobil, das nah an einem Wohnhaus stehe, das Feuer drohe auf das Wohnhaus über zu greifen. Daraufhin wurden die Ortswehren Meißendorf und Winsen (Aller) alarmiert, später Südwinsen und Celle. 

/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/feuer-wietze2.jpeg?h=3f521016&itok=DbXDZCU5

Frau stirbt nach Vollbrand eines Bungalows

WIETZE. Heute um 17:48 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand eines 80 qm großen Bungalow alarmiert, der an einem Einfamilienhaus angebaut ist. Das Feuer war durch Anwohner bemerkt und gemeldet worden. Dabei starb eine 49-jährige Frau. Wir meldeten in unserer App und im Facebook-Kanal.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/stadtrat_ob_nigge_4.jpg?h=804eb763&itok=HJ9MGafI

Nigge kritisiert "Notbremse":

CELLE. "Wir müssen endlich effektivere Mittel und Wege finden, wie wir mit dieser Pandemie – wie auch mit anderen Bedrohungen des menschlichen Lebens – unter Einhaltung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen maßvoll und umsichtig leben können, anstatt den wirkungslosen Überbietungswettbewerb harter Maßnahmen fortzusetzen", sagt Celles Oberbürgermeister zur erneuten Verlängerung des Lockdowns durch Bund und Länder. Seiner Beobachtung nach verhalte sich ein Großteil der Bürger seit einem Jahr vorbildlich, werde aber langsam "müde und dünnhäutig".
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_michaelheim_maske.jpeg?h=804eb763&itok=0YkuLRO8

Lockdown-Änderungen - mindestens bis 9. Mai 2021

HANNOVER. Soeben bestätigt die Landesregierung die Verlängerung der niedersächsischen Corona Verordnung um weitere drei Wochen bis zum 9. Mai 2021. Die Änderungsverordnung ist bereits von Ministerin Behrens unterzeichnet und tritt am Sonntag, 18. April 2021 in Kraft, die inhaltlichen Änderungen am Montag, den 19. April.

/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-11/wappen_fassberg.jpg?h=1cb8defa&itok=c0pY1DJn

Bauausschuss und Infoveranstaltung der Gemeinde

FASSBERG. Am Dienstag, den 20.04.2021, findet um 18:00 Uhr in der Mensa der Lerchenschule Faßberg, Lerchenweg 1, 29328 Faßberg, eine öffentliche Informationsveranstaltung zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Müden Nr. 6a „Barrierearmes Wohnen Schulstraße“ der Gemeinde Faßberg statt. Im Anschluss an die Informationsveranstaltung findet um 19:30 Uhr ebenfalls in der Mensa der Lerchenschule Faßberg eine Sitzung des Ausschusses für Bauwesen, Umwelt und Energie statt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/Blitzer-B3_5.jpg?h=0f1e5d9e&itok=nDXcw-FB

BlitzerHeute vom 19. bis 25. April 2021

CELLE. Der Landkreis Celle beabsichtigt, in der 16. Kalenderwoche 2021, unter anderem an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen:
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/210408_aushang_sellwerk.jpg?h=9c86ceb9&itok=9TsWN6PO

16 neue Unterstützer für das Onkologische Forum

CELLE. Vergangene Woche veröffentlichten Celler Medien einen Kurzbericht über die Mitgliederwerbkampagne des Onkologische Forums. Der gemeinnützige Verein betreibt in Celle die ambulante Krebsberatungsstelle und einen Ambulanten Palliativdienst für den Landkreis. Beide Angebote sind kostenlos und so auf Spenden ebenso angewiesen wie auf unterstützende Mitglieder.

abonnieren
...