/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/cafe_berkefeld_1.jpg?h=02da49e4&itok=cSpAiZnn

„Stilvoll, aber nicht steif“ – Café Leander im

Das Café Berkefeld in der Wittinger Straße schließt nach 25 Jahren erfolgreicher Arbeit. Ab November wird im Hotel Schaperkrug an der Braunschweiger Straße das Café Leander eröffnen. Thomas Hinkers beendet seine Selbständigkeit, er wechselt gemeinsam mit seinem langjährigen Mitarbeiter Markus Grether ins Angestelltenverhältnis.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/baeume_mit_kraehe.jpg?h=790be497&itok=dXdxZyjg

Stadt lehnt Baumschutzsatzung ab

CELLE. Einer Schätzung zufolge stehen in Celle 35.000 Bäume auf Privatgrundstücken. Sie können gefällt werden, wenn die Eigentümer dieses für nötig halten. Möglich ist jedoch auch, dass die Eigentümer eine Unterschutzstellung beantragen. Wird diesem Antrag stattgegeben, sind sie Teil der insgesamt 990 städtischen Bäume mit Schutzstatus.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/95553338-e729-414e-9a0b-4dff44b9c2fc.jpeg?h=50844e28&itok=NKfGeJmQ

Klassen in IGS und Ernestinum in Quarantäne

CELLE. Das Gesundheitsamt des Landkreises Celle hat heute am späten Nachmittag jeweils eine Klasse in der IGS Celle und dem Gymnasium Ernestinum unter Quarantäne gestellt. Es handelt sich um die Klasse 11d der IGS und die Klasse 10 LF 2 im Ernestinum. In beiden Klassen sei jeweils ein Schulkind positiv auf das Corona-Virus getestet worden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/trinkwasserbrunnen.jpg?h=86ae50b6&itok=bef8apbc

Neuer Trinkwasserbrunnen auf dem Großen Plan

CELLE. Sein modernes Design vor Fachwerkkulisse fällt gleich ins Auge, aber auch seine Funktion ist - zumindest in der Celler City - ohne Beispiel: Die schlanke, schnörkellose Vorrichtung auf dem Großen Plan vor dem Kaffeehaus Kiess & Krause ist ein Trinkwasserbrunnen, in dicken Lettern ist es darauf zu lesen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/moewe.jpg?h=252f27fa&itok=L0kHVNyj

Zeitloser Tschechow – „Die Möwe“ überzeugt im

"Die Möwe" feiert im Celler Schlosstheater erfolgreiche Premiere. Regisseur Moritz Peters inszeniert die Komödie von Anton Tschechow in einer zurückgenommenen Spielweise mit durchweg überzeugenden Schauspielern.
Bühnenbild, Kostüme, in erster Linie jedoch der Text in einer Übersetzung von Elina Finkel, zeugen von der Zeitlosigkeit dieses Stücks, das 1896 Uraufführung feierte.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/brandplatz_1.jpg?h=52d3fcb6&itok=HDeNhgq9

Brandplatz wird saniert

CELLE. Von Zeit zu Zeit, wenn beispielsweise groß angelegte Aktionen wie „Kunst hier auch“ eröffnet oder die Feste der Initiative „Altstadt neu denken“ gefeiert wurden, hatte er seinen großen Auftritt, aber überwiegend fristet das Areal zwischen Neuer Straße und Schuhstraße ein Schattendasein. Nun wird der Brandplatz saniert.