Vorbereitende Arbeiten für Flutung des Kalischachtes in Wathlingen

Wirtschaft Von Extern | am Di., 12.11.2019 - 16:53

WATHLINGEN. Das Unternehmen K + S bereitet derzeit Arbeiten am stillgelegten Schacht Niedersachsen in Wathlingen vor. Hierfür sei die Einheit "Inaktive Werke" zuständig, teilt das Unternehmen mit Hauptsitz in Kassel mit. In der kommenden Woche soll im Schacht eine zusätzliche Fallleitung für die Flutung des  Bergwerkes eingebaut werden. 

"Zur Durchführung der Arbeiten werden eine Autoschachtwinde sowie ein Kranwagen eingesetzt. Die 300 Meter lange Rohrleitung wird von einer Spezialfirma abschnittsweise im Schacht eingebaut. Für die Materialbereitstellung sind nur wenige Fahrzeugtransporte erforderlich, so dass es während der mehrwöchigen Bauzeit nicht zu außergewöhnlichen Verkehrsbelastungen kommen wird. Der Einbau einer zweiten Fallleitung ist erforderlich, um die vorgeschriebene Flutung des Bergwerkes planmäßig fortsetzen zu können. Die vorhandene Leitung wird seit Beginn der Flutung im Jahr 2007 benutzt und bietet wegen Korrosionsanfälligkeit keine ausreichende Gewähr mehr für einen störungsfreien Betrieb", heißt es in einer Pressemitteilung von K + S.