CELLE. Vorsorge-Info-Abend des Seniorenbeirates der Gemeinde Nienhagen und des SoVD Ortsverbandes Nienhagen mit Unterstützung der Gemeinde Nienhagen.

„So lange es uns gesundheitlich gut geht, befassen wir uns nicht gern mit der Frage, was zu tun ist, wenn wir unsere persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Plötzlich und unvorhergesehen ist der „Tag X“ da. Und dann?“, fragt Veranstalterin Annette Albrecht-Kesselhut.

„Es ist wichtig, rechtzeitig vorzusorgen. Das frühzeitige Abfassen schriftlicher Vorsorgedokumente (Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht) ist ein bewährtes Mittel, um einer solchen Situation am Tage X nicht hilflos ausgeliefert zu sein.
Wie man das macht und was zu beachten ist, wird das Thema des Abends sein“, so Albrecht-Kesselhut.

Im Zuge des Vortrags sollen auch die Themen „Notfalldose“, „Digitaler Nachlass“, „Testament“ und „Organspende“ gestreift werden.

Die Veranstaltung findet am 24. Mai 2018 im Sitzungssaal des Rathauses Nienhagen statt und wird vom Seniorenbeirat der Gemeinde Nienhagen und dem SoVD Ortsverband Nienhagen mit Unterstützung der Gemeinde Nienhagen organisiert. Beginn ist um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich. Veranstaltungsdauer: 18.00 bis ca. 21.00 Uhr.
Vortrag: Dipl.-Päd. Friedrich Schwanecke, Berufsbetreuer i.R.
Anmeldung unter anmeldung@kesselhut-papenhorst.de oder telefonisch bei Annette Albrecht- Kesselhut unter 0172/5111046

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.