Vorstand des TC Hambühren e.V. gewählt

Ballsport Von Extern | am Fr., 02.10.2020 - 17:04

HAMBÜHREN. Die Mitgliederversammlung des Tennisclubs Hambühren hatte aufgrund des Versammlungsverbots im März nicht stattfinden können und wurde nun in der Aula der Manfred-Holz-Grundschule nachgeholt. Dabei wählten die Mitglieder des Vereins Teile des Vorstandes neu. Einstimmig in ihrem Amt bestätigt wurden der 2. Vorsitzende Axel Frerichmann und Sportwart Benjamin Brandt. Neu und ebenfalls einstimmig gewählt wurden als Schriftwartin Hilke Langhammer und als Beisitzerin Maren Löhle. In ihrem Amt verblieben sind Alfred Karras als Vorsitzender des Vereins, Martina Denecke als Kassenwartin und Svenja Blötz als Jugendwartin; diese Wahlen stehen erst im nächsten Jahr wieder an.

In ihrem Vorstandsbericht zogen die Vorstandsmitglieder eine positive Bilanz des Jahres 2019. Acht Mannschaften – vier Herren-, drei Damen- und eine Damen-Doppelmannschaft traten in der Punktspielsaison an, außerdem waren drei Jugendmannschaften gemeldet. Dabei erreichten die Damen 40 in ihrer Liga den ersten Platz und stiegen damit bereits zum dritten Mal in Folge, nun in die Bezirksklasse, auf. Die Herren 30 erreichten den zweiten Platz und stiegen in die Verbandsklasse auf. Zwei Jugendmannschaften konnten ebenfalls den zweiten Platz in ihrer Startklasse verbuchen.

Neben den Punktspielen sorgten ein Boßelturnier, die Clubmeisterschaft und eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier für Leben auf der Clubanlage. Für die Jugend fand ein Tenniscamp statt, außerdem nahm der Verein am Ferienpass der Gemeinde Hambühren teil. 

Auch in die Ausstattung selbst wurde investiert: Dächer und Fenster wurden teilweise erneuert, ein Schuppen wurde gebaut, eine neue Sitzgruppe konnte angeschafft werden und das Clubhaus wurde an einem arbeitsreichen Wochenende mit einem modernen neuen Anstrich versehen. Alfred Karras dankte allen, die sich viele Stunden für die Verschönerung und Erhaltung der Anlage eingesetzt haben. Einen besonderen Dank richtete Karras an Gertrud Berlin die seit 20 Jahren die gute Seele des Vereins ist, vor und nach Spielbetrieb die Anlage reinigt und bei Clubveranstaltungen hilft. Insbesondere zurzeit sorgt sie täglich für hygienische Verhältnisse im Clubhaus. 

Einen Ausblick auf weitere Investitionen gab Axel Frerichmann: so werden noch im Herbst 2020 alle Zäune der Clubanlage erneuert. 

Text: Hilke Langhammer