EICKLINGEN/CELLE. Auf der Mitgliederversammlung der Senioren Union – Kreisvereinigung Celle – im Gasthaus Santelmann, Eicklingen wählten die Mitglieder einen neuen Kreisvorstand. Bei der Wahl zum Kreisvorsitzenden wurde Jochen von Frantzius einstimmig im Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Kreisvorsitzender wurde Reinhard Klein, der davor als Schriftführer im Vorstand fungierte. Komplettiert wird der Kreisvorstand der Senioren Union Celle durch Hannelore Fudeus (Schriftführerin), Jörg Adam (Beisitzer Finanzen) und Martin Trettin (Beisitzer Kommunikation). Aus dem Vorstand scheiden Elisabeth Meyer und Wolfgang Diedrich aus. Der Kreisvorsitzende bedankte sich für die jahrelange konstruktive Zusammenarbeit.

Als Ehrengast war der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Henning Otte anwesend. Er berichtete von den Sondierungsgesprächen und den Koalitionsverhandlungen der Großen Koalition zwischen CDU, CSU und SPD. Unter dem Motto „Dynamik für Deutschland. Aufbruch für Europa. Zusammenhalt der Gesellschaft“ wurde der 177-seitige Koalitionsvertrag ausgehandelt. Schwerpunkt des Vertrages sei Europa.

Henning Otte zeigte sich erfreut, dass die neue CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer seine Forderung nach einem neuen Grundsatzprogramm für die CDU Deutschlands aufgegriffen habe und umsetzen möchte. „Auf Grundlage dieses neuen Grundsatzprogrammes soll das CDU-Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021 entstehen“, so Otte.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.