ESCHEDE. Über Zahn-Organ-Beziehungen referiert am Dienstag, 13. November 2018, 19:30 Uhr, im Hotel Deutsches Haus, Eschede, der Apotheker Martin Lambert.

„Erst wenn ein Zahn sich plötzlich schmerzhaft meldet, wird uns die Bedeutung der Zähne für unser Wohlbefinden überdeutlich. Wenig bekannt hingegen ist die Tatsache, dass zwischen einzelnen Zähnen bzw. Zahngruppen Korrespondenzen, also wechselseitige Bezüge, zu bestimmten anderen Organen, zu verschiedenen Regionen der Leiblichkeit, bestehen. So kann z.B. ein zwar schmerzfreier, aber vereiterter Zahn mit einer Erscheinung wie Rückgradschiefheit korrespondieren“, will Martin Lamberts über manche unglaublich anmutenden Zusammenhänge aufklären.

Der Vortrag steht im Einklang mit den Zielen des 1.Norddeutschen Vereins für Homöopathie und Lebenspflege e.V. in Eschede, den Informationsstand der Zuhörer zu erweitern und ihre Kompetenz in Fragen von Krankheit und Gesundheit auf der Grundlage einer integrativ und komplementär arbeiten-den Medizin und der homöopathischen Heilweise zu stärken. Wie bei allen unseren Vorträgen besteht die Möglichkeit, mit dem Vortragenden ins Gespräch zu kommen. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Kostenbeitrag (Richtsatz 4 Euro) erbeten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.