Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen? - Vortrag mit Jens Berger

Wirtschaft Von Extern | am Di., 18.02.2020 - 16:26

CELLE. Jens Berger (NachDenkSeiten) hat ein neues Buch geschrieben und fragt: "Welche Folgen hat es, wenn ganze Industrien von wenigen Finanzinstituten dominiert werden? Bringt die Finanzlobby unser ohnehin schon kaputtgespartes Rentensystem zum Kollaps? Welche Rolle spielen BlackRock-Gründer Larry Fink und sein deutscher Chef-Lobbyist Friedrich Merz?" Berger wirft ein Schlaglicht auf die heimliche Herrschaft der Finanzeliten und ihre beflissenen Gehilfen in Wirtschaft und Politik – und er zeigt, was jetzt getan werden muss, um das Schlimmste vielleicht noch zu verhindern.

"BlackRock, Vanguard und State Street – allein die drei größten Finanzkonzerne verwalten Finanzvermögen im Wert von 15 Billionen US-Dollar (das sind rund 2.000 US-Dollar pro Kopf der Weltbevölkerung – vom Neugeborenen in Ruanda bis zur Greisin in Japan). Mit Anteilen an fast allen großen Unternehmen und dem Kapital für politisches Lobbying über Partei- und Ländergrenzen hinweg haben sie eine bisher ungekannte Machtfülle", so der Buchautor.

Die Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung findet statt am Dienstag, den 25. Februar, 19.30 Uhr, im Kino 8 1/2. Der Eintritt ist frei.

...