ESCHEDE. „Demenz – wenn das Ich sich auflöst“: Zu diesem Thema lädt der Norddeutsche Verein für Homöopathie und Leben am Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:30 Uhr, das Hotel Deutsches Haus, Eschede. Es referiert Martin Lamberts, Apotheker in Celle.

Für eine Gesellschaft, die immer älter wird, in der die Lebenserwartung steigt, werden die Wesensveränderungen, die mit dem Begriff „Demenz“ bezeichnet werden, immer stärker zu einer wichtigen Fragestellung: Wie angemessen umgehen mit betroffenen Freunden, Verwandten? Oder noch interessanter: Was kann ich tun, um mich vor einem solchen Schicksal zu bewahren? Mit solcherlei Fragestellungen will sich der Vortrag beschäftigen. Er steht so im Einklang mit den Zielen  des 1.Norddeutschen Vereins für Homöopathie und Leben, den Informationsstand der Zuhörer zu erweitern und ihre Kompetenz in Fragen von Krankheit und Gesundheit zu stärken.

Der für Oktober vorgesehene Vortrag „Homöopathie im Wandel“ wird am 14. November 2017 stattfinden. Die Vorträge finden in pädagogischer Zusammenarbeit mit der Ländlichen Erwachsenenbildung statt. Von Nicht-Mitgliedern wird ein Kostenbeitrag (Richtsatz 4 €) erbeten.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.