CELLE. Frauenbilder verändern sich, wenn Frauen ihre Rechte leben und neue Wege betreten. Wie gehen muslimische Frauen mit Herausforderungen aus Gesellschaft, Tradition und Religion um? Welche Frauenbilder sind aus der muslimischen Tradition abgeleitet und welche aktuellen Entwicklungen gibt es?

Die aus den Medien bekannte Juristin und Religionswissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi (M.A.) von der Universität Paderborn ist am Mittwoch, 27. September 2017 in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr im Mehr-Generationen-Haus / Frauenräume in Celle e.V. in der Fritzenwiese 46 zu diesem Thema mit einem Vortrag zu hören. Sein Titel: „Frauen, Traditionen und Entwicklungen im Islam“.

In ihrem Vortrag mit anschließender Diskussion stellt die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes und Teilnehmerin der Islamkonferenz Frauen und Traditionen aus dem Koran vor. Hamideh Mohagheghi blickt auf die Tradition des Propheten Muhammad und beleuchtet Bilder von Frauen, die zu rechtlichen Ungleichheiten führten. Einblicke in die Arbeit der muslimischen Frauenbewegungen sollen Horizonte für neue Diskussionskulturen eröffnen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Celler Frauenforums statt. Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Celle, Rosemarie Lüters unter der Telefonnummer 05141 12 18 01 (AB) oder Gleichstellungsbeauftragte@Celle.de entgegen. Kurzentschlossene sind ebenfalls herzlich willkommen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.