VRmobil für das Onkologische Forum

Gesellschaft Von Extern | am Di., 14.09.2021 - 17:58

CELLE. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres hat die Hannoverschen Volksbank insgesamt fünf sogenannte VRmobile ausgeschrieben, erstmals als Elektro-Auto. Auch aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Celle, Niederlassung der Hannoverschen Volksbank, hat jetzt eine gemeinnützige Einrichtung solch ein Auto vom Typ VW e-up! Im Wert von rund 20.000 Euro bekommen.

Die Geschäftsführerin des Onkologischen Forums, Liane von Hoff, nahm jetzt das Auto von Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank, offiziell entgegen. „Wir werden das VRmobil insbesondere für Fahrten zu Patienten einsetzen“, berichtet Liane von Hoff.
Niederlassungsleiter Gerd Zeppei erklärt: „„Wir engagieren uns für die Menschen in unserer Region.“ Dabei werden in den letzten Jahren auch verstärkt Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt. Der praktische Stadtflitzer erfüllt die umweltrelevanten Aspekte. „Mit dem e-up! wird der CO 2 -Ausstoß auf null reduziert.“

Mit der VRmobil-Aktion, die im Jahr 2007 ins Leben gerufen wurde, soll engagierten Vereinen und Institutionen zu mehr Mobilität verholfen werden. Seit dem Start dieser Aktion vor 14 Jahren sind mittlerweile über 2.700 VRmobile im Wert von rund 30 Millionen Euro in ganz Deutschland unterwegs. Allein in der Region Hannover-Celle-Hildesheimer Börde sind in dem Zeitraum insgesamt 75 der schnittigen Autos mit dem Logo der Volksbanken Raiffeisenbanken von der Hannoverschen Volksbank an gemeinnützige Einrichtungen übergeben worden.