CELLE. Gerd Zeppei, Niederlassungsleiter der Volksbank Celle übergab heute ein VRmobil vom Typ VW up! im Wert von 11.000 Euro an das Projekt Brückenbau e.V. Celle. Der Verein wurde von der Volksbank als einer der insgesamt fünf glücklichen Empfänger eines der begehrten Autos bestimmt. „Dieses neue Fahrzeug ist eine große Hilfe für uns“, sagt Henning Buchhagen, Vorsitzender des Vereins.

Das Projekt Brückenbau möchte Straffällige und ihre Angehörigen bei der Lebensbewältigung unterstützen. Unter  Einbeziehung ehrenamtlicher Mitarbeiter sollen vertrauensvolle, persönliche Beziehungen entstehen, die zu einer langfristigen Stabilisierung der Betroffenen führen. „Das VRmobil soll für betriebsinterne Fahrten zur Beratung in die JVA Uelzen und zu weiteren Kooperationspartnern eingesetzt werden. „Auch für Fahrten zur Agentur für Arbeit, zu Gremien und anderen Kontaktstellen, wie das Diakonische Werk und die Landeskirche Hannover wollen wir das VRmobil nutzen“, erläutert Buchhagen.

Weitere Empfänger der VRmobile sind in diesem Jahr der Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen e.V., der Verein Neues Land aus Hannover, der Regionssportbund Hannover und KIBIS, eine Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich, ebenfalls aus Hannover.

„Die Vergabe der VRmobile wird durch die Ausschüttung der Reinerträge der Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland ermöglicht“ erklärt Niederlassungsleiter Gerd Zeppei, „seit dem Start dieser Aktion vor genau zehn Jahren sind mittlerweile fast 2.400 VRmobile in ganz Deutschland unterwegs. Alleine in der Region Hannover-Celle sind in dem Zeitraum insgesamt 55 der schnittigen Autos mit dem Logo der Volksbanken Raiffeisenbanken an gemeinnützige Einrichtungen übergeben worden. Zusätzlich sind auch noch ein VRmobil XXL und fünf VRmobil-Kinderbusse in der Region unterwegs.“

Hintergrund:

Die Reinerträge ergeben sich aus dem VR-GewinnSparen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Mit einem Einsatz von 5 Euro monatlich, 1 Euro sind der Spieleinsatz für die Lotterie und 4 Euro der Sparbeitrag, der am Ende des Jahres als Gesamtbetrag auf einem Sparbuch gutgeschrieben wird, kann jeder an dieser Lotterie teilnehmen. Lotterieveranstalter ist die VR-Gewinnspargemeinschaft e. V., die vor über 60 Jahren von den Genossenschaftsbanken hierfür gegründet wurde. Zusätzlich zu den Sparsummen und attraktiven Gewinnen fallen beim VR-GewinnSparen die sogenannten Reinerträge an. Gelder, die über die Volksbanken und Raiffeisenbanken an soziale und kulturelle Einrichtungen vergeben werden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.