WOLFSBURG/CELLE. Volkswagen und Lübbe in Lachendorf gehen getrennte Wege. Über die Gründe wollte sich der Konzern nicht äußern, erklärt aber auf Nachfrage von CELLEHEUTE: „Zur allgemeinen Entwicklung im Händlernetz lässt sich feststellen, dass sich die Handelsnetze aller Marken seit Jahren in einem permanenten Konsolidierungsprozess befinden und dieser auch noch nicht beendet ist. Aktuell geht es darum, ein zukunftsfähiges Handelsnetz zu entwickeln, das den sich verändernden Konsumgewohnheiten unserer Kunden und den gesellschaftlichen Veränderungen insgesamt Rechnung trägt und den Händlern somit ein klare Perspektive bei VW gibt.“ Das Lachendorfer Autohaus gehört demnach nicht dazu, dort werden künftig keine Neuwagen mehr verkauft – VW-Service wird allerdings weiterhin geboten. Seit kurzem verkauft Lübbe nun „Hyundai“.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.