„Wählergemeinschaft Celle e.V.“ und Spaßpartei „Die Partei“ bilden Stadtrats-Fraktion

Politik Von Redaktion | am Mi., 02.11.2016 - 09:35

Inhaltlich geht es darum, gemeinsam das Beste für die Celler Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.
Das fängt an bei solideren Finanzen. Die Fraktion strebt die Erreichung eines ausgeglichenen Haushaltes an, ohne dabei den Bürgerinnen und Bürger zusätzlich in die Tasche zu greifen. Dies könnte z.B. durch die Nutzung von Synergieeffekten in Zusammenhang mit einer rationelleren Aufgabenerledigung von Stadt und Landkreis erfolgen.

Eine neue zweckmäßige Sporthalle muss zwar her, aber auf den Bau einer teuren Supermultifunktions-veranstaltungshalle in Konkurrenz zur defizitären Congress Union muss zur Vermeidung neuer Schulden verzichtet werden.

Verzicht auf Tempo 30 auf Hauptstraßen steht auf der Agenda, ebenso die Belebung der Innenstadt durch den Ausbau der Hinterhöfe in der Schuhstr. sowie weitere Belebungen der Innenstadt, z. B. durch einen dafür eingesetzten sogenannten städtischen Kümmerer.

Bürgerfreundlichere Regelungen in den Fachausschüssen mit dem Ziel von mehr Bürgerbeteiligung müssen erreicht werden, z.B. durch die Möglichkeit, mündlich zu Sitzungsbeginn ausschussbezogene Fragen stellen zu dürfen -wie in Ortsräten oder Kreistag seit langem üblich.

Zusammen mit den Grünen wurde über die Fraktion hinaus eine Gruppe eingegangen, um Stimmrechte in Ausschüssen und Aufsichtsräten zu erlangen. Mit diesen Stimmen werden sich Schoeps und Gerlach für ein weltoffenes, nachhaltiges und soziales Celle einzusetzen. Torsten Schoeps ist dabei für Finanzen u. Personal, Sport und Feuerschutz vorgesehen, Dirk Gerlach für Jugendhilfe, den BA Zuwanderungsagentur und den Aufsichtsrat der CD Kaserne.

Dirk Gerlach wird sich vornehmlich dem Thema Zuwanderung und Jugendarbeit widmen. Den CDU-Wahlslogan "Celle kann mehr!" wird er zum Thema Integration und Zuwanderung wörtlich nehmen und sich für konstruktive Projekte in der "Hohen Wende" einsetzen. Hierzu zählen auch Relocation-Projekte für Flüchtlinge aus den griechischen und italienischen Lagern. Jugendarbeit und Flüchtlingsprojekte bilden eine solide Basis für eine gelungene Integration und bieten eine kulturelle Bereicherung Celles."