„wait a minute“: ADAC macht an der Oberschule Wathlingen Unfallrisiken erfahrbar

Blaulicht + Verkehr Von Redaktion | am Do., 13.06.2019 - 19:54

WATHLINGEN. Heute legte der Verkehrstag „WAM - wait a minute“ des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt einen Stopp in der Oberschule Wathlingen ein. Für die insgesamt rund 90 SchülerInnen der zehnten Klassen ging es unter anderem in einem Ablenkungsparcours mit Elektro-Kart, bei Bremsversuchen als Mitfahrer im Auto oder in einem Überschlagsimulator um die Auswirkungen von zu hoher Geschwindigkeit oder die Smartphone-Nutzung am Steuer. Auch die Polizeiinspektion Celle sowie die Polizeistation Wathlingen informierten über die rechtlichen Auswirkungen von zu viel Risiko im Straßenverkehr.
Ablenkung und Überschätzung, Alkohol und Drogen am Steuer - junge Erwachsene seien im Straßenverkehr besonders gefährdet und statistisch gesehen in die meisten Unfälle verwickelt, so der ADAC. Mit seiner Verkehrssicherheitsaktion „WAM“ möchte der Verband daher speziell die Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen auf Risiken im Straßenverkehr aufmerksam machen – ohne erhobenen Zeigefinger, dafür ganz praktisch erfahrbar an verschiedenen Stationen.

Die Zehntklässler Tobias Wede und Hannes Schröder zeigen sich begeistert: „Der Überschlagsimulator, die Gefahrenbremsung und der Ablenkungsparcours sind natürlich die Highlights“. Zusätzlich zum Spaß sieht Tobias aber auch einen Lerneffekt für die SchülerInnen: „Wir stehen kurz davor, den Führerschein zu beginnen. Hier wird uns schon einmal gezeigt, was passieren kann. Gerade der Alkoholkonsum ist ein wichtiges Thema“, so der 16-Jährige.

„Ich habe das Projekt an die Oberschule geholt, weil die SchülerInnen aus dieser Region oft über die Landstraßen fahren. An unserem Verkehrstag können sie die möglichen Risiken in einem sicheren Umfeld erleben“, sagt Daniela Bachl, Mobilitätsbeauftragte der Oberschule Wathlingen. Bachl und Larissa Gogolin, Abteilung Verkehr beim ADAC, sind sich einig: „Diese Aktion sollte sich an der Schule etablieren“. Es war das erste Mal, dass der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt ein Programm für die älteren SchülerInnen an der Schule angeboten hat.