MUNSTER/OEREL. Am 7. Juli und 19. August bietet das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Ostheide Führungen durch die fsb Oerrel (ehem. Forstsaatgut-Beratungsstelle) bei Munster an, eine der modernsten Anlagen zur Aufbereitung und Bereitstellung von hochwertigem Forstsaatgut.
Während einer zweistündigen Führung erfahren Interessierte anhand eines Filmvortrags sowie der Besichtigung der Betriebsstätte der Niedersächsischen Landesforsten viel Wissenswertes und Interessantes rund um die Saatguternte und -aufbereitung für Waldbäume sowie heimische Sträucher.

Die fsb Oerrel wurde 1985 als „Forstsaatgut-Beratungsstelle“ gegründet. Sie sichert als Dienstleistungsbetrieb der Niedersächsischen Landesforsten die Bereitstellung von herkunftssicherem, genetisch angepasstem, qualitativ hochwertigem Forstsaatgut. Im eigenen Prüflabor wird das Saatgut ständig kontrolliert. In der Seilkletterschule bietet die fsb Oerrel qualifizierte Ausbildungen für vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Bereich des Baumsteigens an.

Termine:

* Freitag, den 7. Juli 2017,  16:00 – 18:00 Uhr
* Samstag, den 19. August 2017, 10 bis 12 Uhr

Anmeldung und weitere Infos:
Birte Riechers, Tel. 05192-886951 oder birte.riechers@nfa-oerrel.niedersachsen.de<mailto:birte.riechers@nfa-oerrel.niedersachsen.de> .

Treffpunkt: Waldpädagogikzentrum Ostheide, Schweriner Straße 1, 29633 Munster
Kosten: 7 Euro pro Person (Bezahlung in bar vor Ort)

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.