CELLE. Mit den Flüchtlingsbewegungen der letzten anderthalb Jahre ist das, was oft weit weg schien, mit einem Mal ganz nahe gerückt. Kriege und Krisen im Nahen Osten haben Folgen auch für unser Zusammenleben hier. Ist dieses Bewusstsein auch in den Konzepten und Ideen für die Außenpolitik angekommen? Wie bestimmt unser Umgang mit Flüchtlingen die Außenpolitik der EU und der Bundesrepublik?

Der Nahost-Experte Thomas von der Osten-Sacken von Wadi e.V. geht am Montag, 6. März, ab 20.00 Uhr, auf die krisenhaften Entwicklungen im Nahen Osten und die Rolle Europas ein. Sein Vortrag findet im Rahmen der VHS-Reihe „Checkpoint Politik“ statt, mit der die VHS Celle im Jahr der Bundestagswahl Bedrohungen und Herausforderungen der Demokratie zum Thema macht. Das Veranstaltungsformat ist als Ort demokratischer Streitkultur gedacht und als ein Forum, in dem kritisch und selbstbewusst für und um Aufklärung und Vernunft gestritten wird.

Der Vortrag findet im Saal der VHS Celle, Trift 20, statt. Sie ist gebührenfrei. Um Anmeldungen wird gebeten unter der Kurs-Nr. CE12002: im Internet www.vhs-celle.de, per Mail anmeldung@vhs-celle.de oder direkt bei der VHS Celle, Trift 20, Celle.

Foto: Thomas von der Osten-Sacken

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.