CELLE. Ein Eindringling, der die Gunst einer geöffneten Balkontür nutzte, rief heute gegen 10 Uhr die Polizei auf den Plan – wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe.

Ein Waschbär war in die Wohnung einer Frau in Celle geklettert und trieb dort im Wohnzimmer sein Unwesen. Die junge Frau wusste sich keinen anderen Rat und bat die Ordnungshüter um Hilfe. Zwischenzeitlich hatte das recht zutrauliche Tier offenbar seinen Spaß. Es spielte mit Kuscheltieren und chillte im Katzenkörbchen. Als die Beamten dem Störenfried Einhalt geboten, zog er fauchend wieder ab.

Eine Antwort zu “Waschbär „not amused“ über Polizeieinsatz”

  1. Susanne Gierschner sagt:

    Dieses Waschbärenkind wurde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von Hand gepäppelt und ausgesetzt. Er ist aber noch zu jung um alleine draußen zu überleben.
    Bitte fangt ihn ein und wendet Euch an uns, Schutz der Waschbären e.V. 0172 9329329 oder 01708193011 (das ist Conny, wohnt in Celle) und wir nehmen ihn auf.
    Er hat Hunger und Durst. Hundefutter, Obst, Wasser ist schon einmal ein guter Ersatz.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.