Wegefreischneiden in Meißendorf

Von Redaktion | am Mi., 10.02.2016 - 18:22

MEISSENDORF. Nach dem Frost und vor der Brut- und Setzzeit ist Gelegenheit, von den Seiten her zuwachsende Wege freizuschneiden. Meißendorf hat noch einige Strecken, die nicht mit einer Teerdecke befestigt sind. Diese Wege sind teils viel befahren und leiden sehr, wenn sie wegen Verschattung gar nicht abtrocknen können – Matsch und Schlaglöcher sind die Folge.



In diesem Jahr hat sich die Dorfgemeinschaft Meißendorf e.V. mit viel Eifer daran gemacht, den Bruchweg herzurichten. So rückten einige Fachleute mit Kettensägen und zahlreiche Helfer mit Astscheren dem aufgelaufenen Gesträuch und einigen Bäume zu Leibe. Diese waren im Laufe der Jahre bereits mehr als armdick geworden und mussten regelrecht gefällt werden. Strauchwerk und Zweige konnten in den auf beiden Seiten stehenden Wald gezogen werden und bilden hier Schutz und Unterkunft für Kleintiere.

Als Abschluss wurden die Seitenräume glatt geschoben. Der Weg ist nun viel breiter und schön eben. In einem weiteren Arbeitsgang wird er mit Mineralgemisch befestigt.

Mit dem ersten Arbeitseinsatz wurde ein guter Anfang gemacht. Am 20. und am 27. Februar geht es weiter. Auch hier sind fleißige Helfer willkommen, Treffpunkt jeweils um 10 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus. Für kräftigenden Imbiss am Mittag und für Bier und Bratwurst am Abend wird gesorgt.
Fotos: © Dorfgemeinschaft Meißendorf e.V.