HERMANNSBURG. Was haben Frauen im Wald zu suchen? Die Hermannsburger WeibsWerkerinnen – das örtliche Frauen-Netzwerk für Unternehmerinnen und Selbständige – und alle interessierten Frauen gehen zusammen mit der Waldpädagogin Ute Lange dieser Frage nach.

„Frauen wurden schon immer im Wald gebraucht, gleichzeitig aber oft verhöhnt und missachtet“, so die Veranstalterinnen. Bei einem kultur-historischen Spaziergang geht es um Kräuterhexen, Kulturfrauen, um Hebammen-Wege, Förster- und Jägerinnen, Waldbesitzerinnen und alle Frauen, die Erholung, Inspiration, Entspannung oder sportliche Aktivitäten im Wald suchen. Gemeinsam wollen sie herausfinden, was sie „im Wald zu suchen haben“.

Die Veranstaltung findet statt am Montag, 12. Juni 2017, 19.00 – 21.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz „Kalte Hofstube“ K17 Hermannsburg Richtung Unterlüß links kurz hinter Neu Lutterloh. Kosten: 5 € , WeibsWerkerinnen 2€. Anmeldung: Ute.C.Lange@gmx.de, mobil 0172/7428165 auch kurzfristig.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.