CELLE. Bereits seit 2012 gibt es die Wunschbaumaktion im Neuen Rathaus. Dabei verschenken Mitarbeitende der Stadtverwaltung anonym, aber doch persönlich, Präsente an Kinder, die mit ihren Müttern im Haus der Familie leben, sowie an Bewohner des Kalandhofes. Die ganz persönlichen Wünsche hängen auf Karten am Weihnachtsbaum im Foyer, wo sie darauf warten, „eingelöst“ zu werden.

Seit 2012 sind insgesamt 600  Päckchen zur Weihnachtszeit überreicht worden, allein im vorigen Jahr wurden rund 90 Geschenke verpackt. „Motor“ der Aktion ist Barbara Schele, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderung, die alljährlich dafür sorgt, dass die Wünsche auf offene Herzen treffen. Dafür dankte ihr Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge heute im Rathausfoyer: „Eine tolle Aktion für Mitmenschen in Not, die ohne Ihren unermüdlichen Einsatz, Frau Schele, sicher nicht so viele offene Herzen geöffnet hätte.“

Gleichzeitig galt sein Dank allen Geschenkpaten, die zum Teil auch dabei waren, als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses der Familie und Kalandhofes heute die Pakete stellvertretend für ihre Bewohnerinnen und Bewohner in Empfang nahmen.

Nahmen die rund 90 Päckchen in Empfang: die Mitarbeitenden des Hauses der Familie und Kalandhofes.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.