Weitsprung und Speerwurf: Marie und Max Dehning sind neue Landesmeister

Sport Von Redaktion | am Fr., 06.09.2019 - 10:13

BRAUNSCHWEIG/BERGEN. Das Mehrkampfteam der LG Celle-Land mit Marie und Max Dehning war am vergangenen Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Altersklasse U16 und U20 in Braunschweig am Start.

Für Marie (U18) stand an diesem Wochenende, an dem sie gegen die bis zu drei Jahre älteren Athletinnen der Alterklasse U20 antrat, als Erstes der Weitsprung auf dem Zeitplan. Bei böigem Wind war es für alle Teilnehmerinnen schwierig, die richtige Anlaufstruktur und -länge zu wählen, um optimal abspringen zu können. Die Athletin des TuS Bergen startete mit sehr guten 5,46m und setzte sich gleich von Beginn an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Im zweiten Durchgang konnte sich Marie noch einmal auf 5,49m steigern und gewann souverän den Landesmeistertitel. „Leider konnte ich heute aufgrund der schwierigen Windbedingungen keinen Versuch vom Brett abspringen, sodass ich mein Potenzial nicht ganz abrufen konnte, trotzdem freue ich mich sehr über die Goldmedaille“, sagte Marie Dehning nach dem Wettkampf.

Weiter waren für die Athletin des TuS Bergen über die 100m drei Läufe inklusive Finale zu absolvieren. Marie verbesserte ihre Bestzeit auf 12,57s im Vorlauf und erzielte im Zwischenlauf ebenfalls schnelle 12,64s. Im Finale überquerte Marie nach gelungenem Start bei 1,9m/s Gegenwind in 12,71s die Ziellinie und gewann die Silbermedaille.

Max Dehning (M15) verbesserte in seiner Paradedisziplin, dem Speerwurf, gleich im ersten Versuch mit 56,80m seine persönliche Bestleistung um fast zwei Meter und ging gleich zu Beginn des Wettkampfes in Führung. Im letzten Versuch erzielte Max noch einmal 55,38m und gewann nach einem starken Wettkampf souverän die Goldmedaille. Mit diesem Sieg konnte das Wurftalent des TuS Bergen, mit dem Deutschen-, dem Norddeutschen- und dem Landesmeistertitel alle wichtigen Speerwurfwettkämpfe in dieser Saison für sich entscheiden. Des Weiteren verbesserte Max im Kugelstoßen seine persönliche Bestleistung um fast einen halben Meter auf 13,58m und belohnte sich mit der Bronzemedaille. Mit seiner Weite von 40,37m im Diskuswurf und dem vierten Platz konnte er ebenfalls zufrieden sein.

„Sowohl Marie als auch Max haben wie so oft in dieser Saison ein überragendes Wettkampfwochenende mit starken Leistungen abgeliefert und hatten bei der letzten Meisterschaft des Jahres einen tollen Abschluss einer sensationellen Saison 2019", so ein sehr stolzer Trainer Björn Lippa nach dem Wettkampf.