WIECKENBERG. Pianist Mikhail Dantschenko wurde mit etlichen internationalen Preisen – wie z.B. beim renommierten Busoni- oder van Cliburn Wettbewerb – ausgezeichnet und gilt als Virtuose, dessen Spiel von einer besonders tiefen Ausdrucksstärke geprägt ist. Am Sonntag, den 18.08. um 17 Uhr gastiert er im Büchtmannshof, Stechinellistraße 6 in 29323 Wieckenberg/Wietze. Mit seinem Programm „Die Jahreszeiten – und Schmuckstücke von Chopin“ lädt er zunächst zu einem stimmungsvollen, musikalischen Spaziergang durch das Jahr mit Tschaikowskys einzigartigen „Jahreszeiten“ ein, bevor er sich mit Mazurkas, Polonaisen dem wunderbaren Schaffen Chopins zuwendet. Platzreservierungen sind möglich unter 0211 936 5090.

Mikhail Dantschenko gehört zu den führenden Klaviervirtuosen unserer Zeit. Seinen Stil kann man mit einem stürmischen und kraftvollen Wasserfall vergleichen. Dantschenko studierte an der Zentralen Musikschule in Kiev / Ukraine und an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Er konzertierte mit Dirigenten wie Alexander Dmitriev, Alexander Rudin, Yuri Bashmet, und gab zahlreiche Klavierabende in ganz Europa, in Russland und in den GUS-Staaten, den USA, China und Japan. Zudem kann er auf eine Reihe bedeutender Wettbewerbserfolge blicken: so z.B. beim Krainev Klavierwettbewerb in Kharkov / Ukraine, beim Busoni Klavierwettbewerb in Bolzano / Italien, beim Klavierwettbewerb in Monza / Italien, beim Van Cliburn Klavierwettbewerb in Fort Worth / USA.

Mit dem Stichwort „Jahreszeiten“ wird im Allgemeinen Antonio Vivaldi assoziiert, der Klavierzyklus von Tschaikowsky hingegen wird im Konzertsaal kaum aufgeführt. Umso schöner ist es, nun den kompletten Zyklus aus zwölf Charakterstücken hören zu können, feinsinnige Miniaturen von Stimmungen und Szenarien der jeweiligen Monate.

Die zweite Hälfte des Programmes bietet ein facettenreiches Kaleidoskop der Klaviermusik von Frédéric Chopin. Kein Zweiter hat sich dem Klavier so ausschließlich und hingebungsvoll gewidmet. „Das Klavier ist mein zweites Ich“, so fasste es Chopin selbst zusammen. Von der stolzen Polonaise, einem traditionellen polnischen Volkstanz, bis hin zur innigen, empfindlichen Mazurka zieht sich eine breite Ausdruckspalette die einen wunderbaren Bogen über Chopins vielseitigen Ausdrucksmöglichkeiten spannt.
Konzerttermin: Sonntag, 18. August 2019 um 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Büchtmannshof, Stechinellistraße 6, 29323 Wieckenberg/Wietze

Eintrittspreis: 25,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei

Platzreservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211 936 5090

Infos unter: www.weltklassik.de, www.buechtmannshof.de oder unter www.facebook.com/Weltklassik, www.facebook.com/kathrin.haarstick

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.