"Weltklassik am Klavier": Konzertpianistin Yu Mi Lee spielt Bach, Beethoven und Chopin

Musik Von Extern | am Di., 08.09.2020 - 10:43

WIECKENBERG. Nach sechsmonatiger Pause geht es endlich wieder los: Am Sonntag, den 20.09. um 17 Uhr findet das erste Live-Konzert der Reihe "Weltklassik am Klavier!" im Büchtmannshof statt.  Es gastiert die in Bonn lebende Konzertpianistin Yu Mi Lee mit einer musikalischen Reise durch die Epochen. Unter dem Titel "Bunte Vielfalt: Alla Turka und Grand Polonaise Brillante!" beginnt die Reise im Barock mit Bachs Partita Nr. 1. und endet – nach einem Aufenthalt in der Klassik beim "Geburtstagskind" Beethoven und bei Mozart – in der Romantik mit Chopins Andante Spianato und Grand Polonaise Brillante Es-Dur op. 22. Mit ihrem verzaubernden Tastenspiel gelingt es der renommierten Konzertpianistin immer wieder ein Feuerwerk der Gefühle zu entfachen. Aufgrund der aktuellen Situation und dem damit verbundenen eingeschränkten Platzangebot empfiehlt es sich frühzeitig per Email an info@weltklassik.de Buchungen vornehmen zu lassen. Der Einlass beginnt um 16:30.

YU MI LEE
"Die Sprache "Musik" ist der Spiegel der Seele und meine Interpretationen leben von der tiefen Seelenverwandtschaft zu den einzelnen Werken", so beschrieb Yu Mi Lee in einem Interview ihr eigenes Spiel. Da wundert es nicht, dass Presse und Publikum sich einig sind: „Lees Spiel berührt zutiefst!". Yu Mi Lee schloss an der renommierten Hochschule für Musik in Hannover ihr Konzertexamen ab und gewann schon während der Studienzeit viele Preise und Auszeichnungen. Lee konzertiert inzwischen weltweit als Solistin und mit Orchester. Im Jahr 2015 wurde sie in die USA eingeladen, um dort bei der 125. Jubiläumszeremonie der amerikanischen Nationalflagge vor dem Upper House Ohio ein Gastspiel zu geben. Außerdem trat sie in Rumänien bei dem Jubiläumskonzert anlässlich der 25 Jahre währenden Beziehungen zwischen Korea und Rumänien auf.

"Weltklassik am Klavier - Bunte Vielfalt: Alla Turka und Grand Polonaise Brillante!"
Die Partiten sind eine repräsentative Gattung im Werk von Bach. Eine der bekanntesten und beliebtesten ist seine Partita Nr. 1. Ihre leichte Melodie und dezente Harmonie sind charmant kombiniert und entführen uns in eine unschuldige Welt. Die Sonate Nr. 11 von Mozart besitzt eine außergewöhnliche Struktur. Der 1. Satz hat die Form der Variation, der 2. Satz bleibt wie der 1. Satz bei A-Dur und der 3. Satz - bekannt als „Türkischer Marsch“- steht in a-Moll: Ein sensationelles Experiment! Trotz dieser ungewöhnlichen Struktur sind alle drei Sätze fließend miteinander verbunden. Sein Stück Andante spianato und grande polonaise hat Chopin in den letzten Monaten seines Aufenthalts in Warschau komponiert. Wie alle seine Werke verlangt es eine hohe Sensibilität und Virtuosität, aber auch seine Sehnsucht nach Melancholie spiegelt sich darin wieder. 

 
Konzerttermin: Sonntag, 20. September 2020 um 17:00 Uhr  

Veranstaltungsort: Büchtmannshof, Stechinellistraße 6, 29323 Wieckenberg/Wietze 

Eintrittspreis: 25,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei   

Platzreservierungen: per Email an info@weltklassik.de oder telefonisch unter 0211 936 5090

Infos unter: www.weltklassik.de, www.buechtmannshof.de oder unter www.facebook.com/Weltklassik

Youtube: Weltklassik am Klavier - https://www.youtube.com/channel/UCYI4vLzapyCoUd_qVS7Fuuw