HANNOVER/WOLTHAUSEN. Viel zu erzählen hatten die Schlepperfreunde Wolthausen gestern in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Hermann Schmidt, Jana Carstensen und Christian Peters mit Moderatorin Martina Gilica über die Schlepperfreunde aus dem Landkreis Celle. Sie freuen sich alle schon sehr auf den Oldtimer-Frühschoppen zum 25. Jubiläum am 1. Oktober.

„Wir schleppen alte Traktoren durch die Gegend“, schmunzelt Christian Peters, der selbst inzwischen drei Traktoren hat. Er ist auf dem Dorf groß geworden und hat so von Kindheit an in die Liebe zum Trecker kennen gelernt. Jana Carstensen sagt lachend, sie habe es nicht immer leicht als Frau, setze sich aber durch – mit Charme oder Biss. Durch ihren Vater kam sie dazu, aber für sie ist im eigenen Unternehmen die Liebe zum Traktor doch mehr Arbeit als Hobby derzeit. Die Ernte ist in vollem Gange – und bei dem derzeit guten Wetter hat sie viel zu tun. Vier Trecker besitzt Hermann Schmidt, einen weiteren als „Ersatzteillager“, wenn im Winter alle wieder zurecht gebastelt werden. Im landwirtschaftlichen Betrieb der Eltern wuchs er schon als sechs- oder siebenjähriges Kind in die Arbeit mit den Traktoren rein und kennt sich gut aus.

Im Frühjahr fahren die Schlepperfreunde mit angehängten Bauwagen, in denen sie übernachten, für etwa 10 Tage durchs Land und übernachten auf Bauernhöfen. So haben sie schon das Bremer Umland besucht, sind durchs Weserbergland gefahren und haben viel erlebt. Manchmal erleben sie einen richtigen Volksauflauf und wurden schon mit Marmelade, einer Kiste Bier oder Ähnlichem beschenkt. Auch mit anderen Treckerfreunden treffen sie sich regelmäßig. Mitunter können sie auf deren Teile- oder Flohmärkten für ihre Fahrzeuge einkaufen, wichtig ist aber auch der Austausch untereinander, erklärt Christian Peters und zitiert gleich noch einen Treckerspruch: „Ein Armer fährt Kramer, ein Reicher fährt Eicher, und wer die Technik kennt, fährt Fendt.“

Aber auch an den Nachwuchs denken die Schlepperfreunde. Jana Carstensen nennt den Kinderspielplatz Abenteuerland, denn dafür wurden alte Fahrzeuge umgebaut und vom TÜV abgenommen. Auch ein Motorrad ist vorhanden und eine alte Straßenwalze neben dem Trecker, auf dem sich die Kleinen groß fühlen können. Dort geht es oft hoch her – und die Nachbarn müssen viel Verständnis für den lauten Jubel aufbringen, was sie alle auch freundlich tun, berichten die Gäste in der Sendung.

Ein herzlicher Dank geht aus der „Plattenkiste“ an die jeweiligen Partner/innen der Schlepperfreunde, denn dieses Hobby ist kostspielig und zeitaufwendig – und das ist schließlich nicht für jeden Menschen nachvollziehbar.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

plakat_schlepper_web_1

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.