"Momente voller Leidenschaft eingefangen" - Werke von Julius Meyerhoff in "Kultur Trif(f)t"

Kunst Von Redaktion | am Mo., 04.10.2021 - 16:51

CELLE. Nach schwerer Krankheit genesen und dann durch die Pandemie ausgebremst, eröffnet der Hambührener Künstler Julius Meyerhof am Samstag, den 9. Oktober 2021 um 16:00 h im Adelspalais in der Trift 32 die Vernissage seiner Soloausstellung RESTART. 

Der aus Hambühren stammende Meyerhof stellt seine Gemälde und Zeichnungen der Öffentlichkeit vor und freut sich über die Unterstützung des Vereins  KulturTrif(f)t. In deren Räumen im historischen Palais entfalten die teils großformatigen Werke ihre enorme Wirkung. Die BesucherInnen erwartet ein Mix aus Stilrichtungen und Techniken. Die großformatigen Werke sind wuchtig, bunt und lebensfroh, die Zeichnungen dagegen zart und zurückhaltend. Immer aber zeigen die Werke das große Talent des erst 26-jährigen Künstlers, besondere Momente voller Leidenschaft mit Farbe und Grafit einzufangen.  

Schon als Kind war das Talent von Julius Meyerhof zu erkennen. Nach dem Abitur am Kaiser-Auguste Gymnasium in Celle hat er sich zunächst für ein Geographie-Studium in Göttingen entschieden, aber den Drang zum Kreativen dabei nicht aus den Augen verloren und sein Können weiter perfektioniert. 2019 illustrierte er unter anderem Christian Öhlschlägers Buch „Auf trügerischer Spur“ und bekam dafür viel Anerkennung.  

Erst als Meyerhof nach einer Impfung für eine Afrikareise schwer erkrankte und vollständig ausgebremst nur knapp überlebt hat, wurde ihm die Notwendigkeit für einen Neustart mit der Fokussierung auf sein eigentliches Talent klar. Es war die Kunst, die ihm half, diverse Operationen zu verarbeiten, dunkle Gedanken und Ängste zu bewältigen. Heute konzentriert er sich ganz auf seine Kunst und präsentiert sein Können mit der Ausstellung RESTART zum ersten Mal der Öffentlichkeit.  

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Samstag, den 09.10.2021 um 16:00 Uhr in den Räumen des  Vereins KulturTrif(f)t, in der Trift 32 in 29221 Celle statt. Die Ausstellung geht bis zum 09.11.2021