NIENHAGEN. Die Cantorei Edemissen kommt zum vierten Mal zu einem Konzert in die St. Laurentiuskirche Nienhagen. Ihre Programme tragen jedes Mal einen anderen Charakter. In diesem Jahr steht Franz Schubert (1797 bis 1828) mit zwei großen Werken im Mittelpunkt: mit seiner Messe in G-Dur und „Mirjams Siegesgesang, der den Durchzug durchs Rote Meer bei Israels Auszug aus Ägypten verherrlicht. Das Werk preist damit ein Kernstück jüdischer Geschichte, den „Exodus“, der auch in der christlichen Theologie als Mythos der Befreiung eine erhebliche Rolle spielt. Franz Grillparzer, Zeitgenosse Schuberts, hat aus dem „Lied“ einen reich ausgeschmückten großen „Gesang“ gemacht.

Ergänzt wird das Programm durch vier Orgelstücke von Zeitgenossen Schuberts. Außerdem singt die Sopranistin Friederike Weritz zwei Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy. Den Chor leitet Michael Schwenke, der auch die Orgel spielt.

Das Konzert am 5. Februar 2017 in der Laurentiuskirche Nienhagen beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind am Ausgang willkommen. Der Reinerlös soll der Orgel-Renovierung in St. Laurentius zugutekommen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.