CELLE. Am Sonntagnachmittag war die Stechbahn in Celle wieder mit blauen Fahnen geschmückt, in denen goldene Sterne leuchteten: Pulse of Europe war einmal mehr aktiv um für ein gemeinsames Europa ohne Grenzen zu demonstrieren. Klaus Koch, Organisator der Celler Bürgerbewegung, stimmte nachdenkliche Töne zur Situation in Ungarn und Tschechien an, erwähnte aber im gleichen Atemzug, dass auch dort, in den jeweiligen Hauptstädten, nun Pulse of Europe aktiv werden würde und die Menschen dort ebenfalls für Europa auf die Straße gingen.

Ihm folgend stand Prof. Rolf Wernstedt am Mikrofon und beeindruckte die Zuhörer mit einem Vortrag, der seine politische Erfahrung und sein persönliches Verständnis von Demokratie und Europa verdeutlichte. Eindrucksvoll schilderte der ehemalige Landtagspräsident Niedersachsens, dass es in Europa zu viele Kriegsgräber gebe und dass verhindert werden müsse, dass durch Nationalismus weitere Krisen oder gar Kriege entstünden. „Die Gefahr ist immer noch da!“, war sich der prominente Redner sicher. In seinen Ausführungen setzte sich Wernstedt auch mit aktuellen weltpolitischen Themen wie dem Handeln des amerikanischen Präsidenten, den russisch-europäischen Beziehungen oder der am Sonntag gezündeten Wasserstoffbombe Nordkoreas auseinander. Sein großer politischer Erfahrungsschatz ließ alle Teilnehmer der Veranstaltung interessiert zuhören. Wernstedts Forderung, Europa nicht nur aus finanzieller Sicht zu betrachten, fand ebenso viel Applaus wie sein Hinweis auf die Chancen, die ein geeintes Europa für die Jugend der Länder bringe.

Im Anschluss machte die Celler Bürgerbewegung mit 28 verschiedenen Flaggen auf die Vielfalt der einzelnen Mitgliedsländer der EU aufmerksam und sorgte bei den Interessierten auf der Stechbahn für lebhafte Gespräche. Pulse of Europe wird sich in den kommenden Wochen wandeln. Zwar bleibt der Charakter der Bürgerbewegung erhalten, jedoch wird die Organisation in einen Verein umgewandelt, der es allen Interessierten ermöglichen soll, Mitglied zu werden. Dieser Verein will dann zukünftig durch Kampagnen in Erscheinung treten und weiterhin das Ziel eines geeinten, grenzenlosen und friedlichen Europas verfolgen und aktiv unterstützen. Wer an einer Mitgliedschaft bei Pulse of Europe Interesse hat, kann sich per Mail unter celle@pulseofeurope.eu für weitere Informationen registrieren.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.