CELLE. „Die Mädels haben seit der Wintersaison toll trainiert und heute eine tolle Leistung gezeigt. Ich freue mich sehr, darauf können wir aufbauen“, so Trainer Steve Williams. Mit viel Elan starteten die Westerceller Nordligadamen in die Sommersaison. Am 1. Mai eröffnete das Team die Punktspielsaison auf heimischer Anlage gegen die Damen vom SVE
Wiefelstede gleich mit einem furiosen 8:1-Sieg. Trotz starken Windes, den gerade die gegnerische Mannschaft als Nachteil wertete, zeigten alle Westerceller Spielerinnen Topleistungen. Sowohl die neue Westerceller Nummer eins, Julie Ball, Ann-Sophie Funke an zwei, Stefie Reimchen an drei als auch Greta Ehlers an vier, gaben nur wenige Spiele in
ihren Matches ab, behielten zu jeder Zeit das Heft in der Hand und siegten souverän.

Chelsea Seidewitz an fünf verlor den ersten Satz knapp mit 4:6, holte sich aber mit guter Spielübersicht sehr deutlich den zweiten – wie so oft im Winter musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Aber im Gegensatz zur Wintersaison, in der fast jeder Tiebreak an die Gegnerinnen ging, kämpfte sich Seidewitz mit einem 10:8 zum wohl verdienten Sieg. Neuzugang Emily-Bo Meyer startete bei ihrem Nordligadebüt nervös, lieferte aber trotzdem ein gutes Spiel ab – den ersten Satz gab sie sehr knapp mit 5:7 ab, auch Satz zwei ging an Wiefelstede.

Auch in den Doppeln ließen die Westerceller Damen nichts anbrennen. Sowohl Ball/Reimchen im ersten als auch Funke/Ehlers im zweiten Doppel holten die Punkte deutlich für Westercelle. Aber auch das jüngste Doppel Seidewitz/ Meyer erkämpfte sich nach knapp verlorenem ersten Satz den zweiten Satz im Tiebreak und holte sich nervenstark mit dem Gewinn des Matchtiebreaks den dritten an diesem Spieltag zum Endstand 8:1. Ein Supereinstand zu Beginn der „englischen Wochen“, denn bereits am Sonntag , 6.5. geht es um 11 Uhr zuhause gegen den HTV weiter, kurz darauf an Himmelfahrt 10.05. ein Auswärtsspiel gegen den TC an der Schirnau und am Sonntag 13.5. gegen den Bremerhavener TV – volles Programm in sehr kurzer Zeit.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.