CELLE. „WhatsApp, Facebook, Instagram & Co.“ stehen im Mittelpunkt eines Informationsabends für Eltern und alle, die sich für das Thema Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen interessieren.  Er findet am Dienstag, 11. Dezember, um 19 Uhr bei „Kunst & Bühne“ statt. Der Eintritt ist frei! Organisiert wird der Abend im Rahmen der Veranstaltungsreihe Elternakademie des städtischen Fachdienstes Jugendarbeit. Referent ist Moritz Becker, Sozialpädagoge, Eltern-Medien-Trainer und „nebenbei“ selbst Vater. Er arbeitet für den Verein smiley aus Hannover. Außerdem ist er Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Hildesheim und freiberuflich unter anderem für den Verein Blickwechsel und als Dozent für die niedersächsische Landesmedienanstalt tätig.

300 Nachrichten bei WhatsApp schon vor dem Frühstück, 1000 „Freunde“ bei Facebook, das Leben des Kindes als Fotoroman bei Instagram, das sorgt bei Eltern für Verständnislosigkeit, und weckt auch Ängste. Wie soll eine Erwachsenengeneration Kindern und Jugendlichen einen kompetenten Umgang mit Internet und Smartphones vermitteln, wenn sie ihn selbst nie erlernen konnte? Jugendlichen fehlen die Vorbilder in der Mediennutzung.

Um das Medienverhalten von Kindern fair beurteilen zu können, muss verstanden werden, warum sie häufig ohne Rücksicht auf die eigene Privatsphäre andere an ihrem Leben bei Facebook teilhaben lassen. Was genau ist ein problematisches, mediales Verhalten? Wie kann ich es erkennen und authentisch beurteilen? Dazu müssen Phänomene und Schlagworte wie Cybermobbing, Big Data oder Cybergrooming mit ihren Ursachen und Wirkungen realistisch eingeschätzt werden können. Auf sehr nachvollziehbare, bisweilen nachdenkliche – aber auch auf überaus unterhaltsame Art und Weise stellt Moritz Becker die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen dar und gibt Hilfestellungen in der (Medien-) Erziehung und Argumente für Zuhause.

Nähere Infos gibt es bei Marcus Laube vom Fachdienst Jugendarbeit, Telefon (0 51 41) 12 54 32, E-Mail   marcus.laube@celle.de.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.