CELLE. Celler Schüler bringen das Thema Gesundheit auf die Leinwand. Das ist die Idee des Kurzfilmwettbewerbs „Who Cares“. Das Land Niedersachsen hat der Gesundheitsregion Celle erneut eine Förderung zugesagt und so können Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse zum einen Medienkompetenz durch das Projekt gewinnen und haben gleichzeitig die Chance auf Gewinne im Wert von 3000 Euro. Bewerben können sich Schüler für das Projekt noch bis zum 30. April 2018.

Wer eine Zusage bekommt, wird durch die Experten des Kreismedienzentrums (KMZ) zunächst mal in die Technik des Filmemachens eingeführt. Da geht es zum Beispiel um solche Fragen, wie ein Drehbuch erstellt wird und auch die technische Umsetzung. Ab September soll dann gedreht werden. Auch dabei werden die Schüler durch das medienpädagogische Team des KMZ begleitet.

Thematisch soll sich der Film um das Thema Gesundheit im Landkreis Celle drehen. Der Film soll maximal zehn Minuten lang sein. Dabei ist es egal, ob ein Trickfilm, eine Dokumentation, ein Kurzspielfilm oder Lehrfilm produziert wird, alle Gattungen sind erlaubt. Es darf aber immer nur ein Film pro Gruppe eingereicht werden. Das Wort Gruppe ist dabei sehr offen gehalten. Teilnehmen können Schulklassen, AGs oder auch einfach eine Gruppe von Freunden. Der Einsendeschluss für den fertigen Film ist der 31.01.2019

Wer weitere Informationen möchte, kann sich beim Landkreis Celle bei der Koordinatorin der Gesundheitsregion Celle, Christina Torbrügge (Tel. (05141) 916 5032, E-Mail christina.torbruegge@lkcelle. de), melden. Anmeldeformulare gibt es auf der Homepage des Landkreises Celle unter www.landkreis-celle.de/ kurzfilm oder können per E-Mail angefordert werden. Der Filmbeitrag muss unter dem Stichwort „Filmwettbewerb WHO CARES“ auf einem Datenträger im Kreismedienzentrum Celle, Versonstr. 6, 29313 Hambühren eingereicht. Folgende Formate sind möglich: mpg, mp4, mov, wmf.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.