Wieder an Hambührener Schule randaliert

Gesellschaft Von Extern | am Di., 26.05.2020 - 16:31

HAMBÜHREN. Der Anblick, der sich Schülern und Lehrkräften gestern auf dem Schulhof der Manfred-Holz-Grundschule Hambühren darbot, war "schon wieder ein trauriges Bild der Zerstörung", berichtet Bürgermeister Carsten Kranz. Nachdem zuletzt junge Bäume abgerissen und über den gesamten Schulhof verstreut worden waren, wurde am vergangenen Wochenende der durch den Förderverein der Grundschule gestiftete Outdoorkicker durch unbekannte Täter zerstört. Der entstandene Sachschaden wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. CELLEHEUTE berichtete.

Nicht zum ersten Mal sind der Pausenhof der Grundschule sowie das angrenzende Gelände des gemeindeeigenen Kinder- und Jugendtreffs „Ruine“ Ziel von Vandalismus. Rektorin Susanne Witkowski und Bürgermeister Carsten Kranz sind angesichts dieser erneuten Zerstörungswut sehr betroffen. "Die Mitglieder des Fördervereins der Manfred Holz Grundschule sind immer engagiert und bereit, durch ihren persönlichen Einsatz und ihre Spendenbereitschaft die Attraktivität unserer Grundschule zu steigern. Die noch unbekannten Täter haben wieder gezielt die SchülerInnen geschadet. Die Gemeinde wird zukünftig mehr Geld für die Sicherung der Schulen in die Hand nehmen müssen, sollten die Probleme mit Vandalismus und unbefugtem Betreten der Schulgelände nicht unter Kontrolle zu bekommen sein", so Bürgermeister Carsten Kranz.

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei in Wietze entgegen unter 05146/98623-0.