Persönliche Betroffenheit: Wildpark Müden sammelt Spenden für Hochwasseropfer

Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 04.08.2021 - 16:49

MÜDEN/ÖRTZE. Am 1. August meldete sich der Geschäftsführer des Wildparks Müden, Thomas Wamser, zutiefst bestürzt, auf den Social Media Kanälen des Wildparks. Zwecks Geschäftsreise und Familienbesuch war er in seinen von der Flutkatastrophe zerstörten Heimatort Hellenthal gefahren.

Wamser kommt gebürtig aus Hellenthal in der Eifel, er ist hier aufgewachsen und zur Schule gegangen. Hier begann auch seine Faszination für die Greifvögel und Eulen. Zehn Jahre lang kümmerte er sich hier ehrenamtlich um die Tiere der dortigen Greifvogelstation und machte seinen Falknerschein.

Noch Ende letzten Jahres war der Wildpark selber in Not und bat seine Besucher um Unterstützung in Form von
Gutscheinkäufen, das Feedback und die damit verbundene Hilfe ermöglichten es dem Wildpark, seit März wieder
seine Türen für alle Natur- und Tierfreunde zu öffnen. Nun möchte das Team vom Wildpark selber helfen.

So gehen ab sofort im August pro Wildparkbesucher 50 Cent auf das vom Wildpark eingerichtete Spendenkonto
für die Flutopfer in der Eifel. Das Geld soll im Anschluss direkt bei den bedürftigen Menschen landen, die durch
das Unglück so viel verloren haben, so Wamser. Mit dieser Aktion möchte das Team vom Wildpark, einen kleinen Teil dazu beitragen, dass den Menschen wieder auf die Beine geholfen wird.

Wer zusätzlich zusammen mit dem Wildpark Müden spenden möchte, kann dies über das EifelHilfe Wildpark Müden Spendenkonto in Euskirchen:
Kreissparkasse Euskirchen
DE62 3825 0110 0007 5525 81
Stichwort: EifelHILFE Wildpark Müden

Das Team vom Wildpark hält Interessierte und Spender über die Social Media Kanäle über die Spendensummen
und Spendenübergaben auf dem Laufendenden.

Videobotschaft auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=0plMSSBe0zM
Zur Website: https://www.wildparkmueden.de/
Facebook: https://www.facebook.com/wildparkmueden/