CELLE. Der Wintermonat Dezember brachte einen saisonal üblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle mit sich. 10.272 Erwerbslose waren zu verzeichnen, 210 mehr als im November, ein Anstieg um 2,1 Prozent. Mit 867 Arbeitslosen weniger als im Dezember 2016, minus 7,8 Prozent, wurden die Vorjahresvergleichswerte dagegen erfreulich deutlich unterschritten.

Die Arbeitslosenquote betrug 6,3 Prozent, im November lag sie bei 6,1 Prozent und im Dezember des vergangenen Jahres bei 6,8 Prozent. „Ein Anstieg der Erwerbslosigkeit im Dezember ist saisonüblich. Die Vorjahreswerte wurden erneut und zunehmend unterschritten, die erfreuliche Entwicklung der vergangenen Monate setzte sich auch im Dezember fort“ kommentierte Corinna Feltz-von Einem, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle, die aktuelle Entwicklung.

„Mit Blick auf die überwiegend positiven Prognosen der Wirtschaft gehe ich davon aus, dass sich diese Entspannung auf dem Arbeitsmarkt auch 2018 fortsetzen wird. Ein wesentlicher Aspekt hierbei wird sein, dass die steigende Personalnachfrage der Unternehmen mit qualifizierten Fachkräften gedeckt wird. Die Celler Arbeitsagentur wird auch 2018 ihren Beitrag dazu leisten, für die hiesigen Betriebe geeignetes Personal zu finden oder entsprechend zu qualifizieren. So können beispielsweise mit dem Projekt „Zukunftsstarter“ auch Ältere einen Berufsabschluss erwerben, und mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten werden wir Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammen bringen“ so Feltz-von Einem weiter.

Regionale Entwicklung der Arbeitslosigkeit

Landkreis Celle
Arbeitslosenzahl:       5.885
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):       6,5%  (7,1%)
Veränderung zum Vormonat:       + 92 /  + 1,6%
Stellenzugang / zum Vorjahresmonat:      358 / +12,9%
Veränderung zum Vorjahresmonat:   – 574 / – 8,9%
Stellenbestand / zum Vorjahresmonat:     1.515 / + 25,5%

Landkreis Heidekreis
Arbeitslosenzahl:       4.387
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):       6,0%  (6,4%)
Veränderung zum Vormonat:       + 118 / + 2,8%
Stellenzugang / zum Vorjahresmonat:      249 / – 8,5%
Veränderung zum Vorjahresmonat:   – 293 / – 6,3%
Stellenbestand / zum Vorjahresmonat:     1.408 / + 18,4%

Landkreis Celle: 5.885 Erwerbslose waren Ende Dezember in Stadt und Landkreis Celle gemeldet, 92 mehr als im November, eine Zunahme um 1,6 Prozent. Im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres waren 574 Arbeitslose weniger zu verzeichnen, ein erfreulich hoher Rückgang um 8,9 Prozent. Die Arbeitslosenquote stieg im Novembervergleich um 0,1 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent, vor einem Jahr betrug die Quote 7,1 Prozent.
1.986 Erwerbslose wurden von der Agentur für Arbeit Celle betreut.

Im Vergleich zum September stieg die Zahl der Arbeitslosen um 125, plus 6,7 Prozent, an. Der Vorjahresvergleich ergab einen Rückgang um 40 erwerbslose Personen, minus 2,0 Prozent. Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 3.899 Erwerbslose gemeldet, 33 weniger, minus 0,8 Prozent, als vor einem Monat und 534 erwerbslose Personen weniger, minus 12,0 Prozent, als im Vorjahresvergleichsmonat.

1.354 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Dezember, 31 mehr als im November, plus 2,3 Prozent, und 67 weniger als im Dezember des vergangenen Jahres, minus 4,7 Prozent. Im Gegenzug konnten 1.275 Frauen und Männer die Erwerbslosigkeit beenden, 274 mehr als im November und 96 mehr als im Vorjahr, plus 8,1 Prozent.

Landkreis Heidekreis: 4.387 Erwerbslose waren im Heidekreis gemeldet, 118 mehr als im November, ein Zuwachs von 2,8 Prozent. Im Vergleich zum Dezember des vergangenen Jahres waren 293 Arbeitslose weniger zu verzeichnen, ein erfreulich hoher Rückgang um 6,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote stieg im Novembervergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 6,0 Prozent, vor einem Jahr betrug die Quote 6,4 Prozent.

Ende Dezember wurden 1.640 Erwerbslose von den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode betreut. Im Vergleich zum November stieg die Zahl der Arbeitslosen um 115 an, eine Zunahme um 7,5 Prozent. Der Vergleich zum Dezember 2016 zeigte 80 Erwerbslose weniger, minus 4,7 Prozent. Beim Jobcenter Heidekreis waren 2.747 Erwerbslose gemeldet, 3 mehr als im November. Der Vorjahresvergleich ergab 213 Arbeitslose weniger, eine Abnahme um 7,2 Prozent.

988 Arbeitslosmeldungen erfolgten im Dezember, 108 weniger als im November, minus 9,9 Prozent, und 14 weniger als im Dezember des vergangenen Jahres, minus 1,4 Prozent. Im Gegenzug konnten 870 Frauen und Männer die Erwerbslosigkeit beenden, 71 weniger als im November, minus 7,5 Prozent, und 10 mehr als im Vorjahr, plus 1,2 Prozent.

Arbeitsuchende im Kontext von Fluchtmigration

Erfasst werden alle Geflüchteten, die sich um Arbeit oder Ausbildung bemühen, arbeitslos gemeldet oder beispielsweise in Integrationskursen oder Qualifizierungsmaßnahmen, als arbeitsuchend geführt sind.
Landkreis Celle: Bei den Agenturen für Arbeit Celle und Hermannsburg sowie beim Jobcenter im Landkreis Celle waren Ende Dezember 1.336 Geflüchtete gemeldet.

Landkreis Heidekreis: Bei den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode und beim Jobcenter im Heidekreis waren Ende Dezember 663 Geflüchtete gemeldet.

Stellenmarkt

358 Arbeitsangebote wurden im Landkreis Celle im vergangenen Monat neu aufgenommen, 164 weniger als im November, minus 31,4 Prozent. Der Vergleich zum Dezember des Vorjahres zeigte einen Anstieg der Personalnachfrage, 41 Stellenangebote mehr, plus 12,9 Prozent, waren zu verzeichnen. Insgesamt waren 1.515 freie Stellen aus Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 23 mehr als im Vormonat, plus 1,5 Prozent, und 308 mehr als vor einem Jahr, ein Plus von 25,5 Prozent.

Im Heidekreis wurden 249 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 151 Stellen weniger als im November, minus 37,8 Prozent. Der Vergleich zum Vorjahr zeigte 23 Stellenangebote weniger, ein Rückgang um 8,5 Prozent. Insgesamt waren 1.408 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 43 weniger als im November, minus 3,0 Prozent, und 219 mehr als im Dezember des vergangenen Jahres, ein Plus von 18,4 Prozent.

Unterbeschäftigung

Die Agentur für Arbeit veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z.B. im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden

Dazu gehören Personen in Arbeitsmarktmaßnahmen, beruflicher Weiterbildung, Arbeitsgelegenheiten, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Gründungszuschuss, Altersteilzeit etc. Aufgrund der Vorläufigkeit der Daten zur Maßnahmeteilnahme können sich hier in den kommenden Monaten noch Änderungen ergeben. Nicht enthalten sind Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Daten erst mit mehrmonatiger zeitlicher Verzögerung erhoben werden können.

Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Dezember 8.034 Personen, die Unterbeschäftigung im Heidekreis 6.132 Personen.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich Landkreis Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.