"Winterreise" und "Die schöne Müllerin" mit Dietmar Sander und Johannes Nies

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Di., 12.03.2019 - 16:14

CELLE. Nach dem großen Erfolgen der letzten Konzertreihen im Jahre 2017/18 kehrt der Bariton Dietmar Sander 2019 noch einmal mit vorerst vier Schubertiaden zurück in den Beckmannsaal. Ziel des ersten Konzertes am 15. März, 19 Uhr, ist es, dem Publikum die beiden Schubertzyklen, „Die schöne Müllerin“ und „Die Winterreise“ näher zubringen. Der Celler Bariton wird moderierend und erläuternd durchs Programm führen. „Ich liebe Schubert seitdem ich ein kleiner Junge war. Seitdem ich 2002 meine erste Winterreise singen durfte, trage ich den großen Wunsch in mir, meinem Publikum diesen Komponisten noch näher zu bringen. Ich würde mir sehr wünschen, wenn auch das jüngere Publikum sich einfinden würde und sich in diese einmaligen Melodien verlieben könnte“. Am Flügel begleitet Johannes Nies. Der Eintritt ist wie immer frei, um Spenden wird gebeten.

Die zweite, dritte und vierte Schubertiade finden an den Freitagen 26.4, 17.5 und 7.6. jeweils um 19 Uhr statt. In diesen folgenden Konzerten soll auch der von Schubert vertonte Celler Dichter Ernst Schulze erklingen. Die Schubertiade wird dann angereichert mit Kompositionen von Johannes Brahms sowie Robert und Clara Schumann.