Auf dem Großen Plan konnten am Dienstagnachmittag 40 Kinder bei strahlendem Sonnenschein im Zwanzigminutentakt mit sechs Autoren ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Bettina Göschl nahm die Kinder mit ihrer Gitarre „Gitti“ auf eine Piratenfahrt und in der Rolle der Piratenjenny plauderte sie über Käpten Rotbart. Hartmut El Kurdi entführte die Gäste zu Lilli, die Heimweh hat, die schließlich dem Fernweh begegnet und von Känguruhs träumt. Etwas andere Tiere als in der Natur stellte Werner Färber in herrlich lustigen und auch etwas gemeinen „A-Z-Gedichten“ vor.

Lesezelt 7In mitreißenden Liedern von Jung und Alt fordert Wolfram Eicke zum Mitsingen auf. Doris Meißner-Johannknecht nimmt mit auf die Suche nach Ingo, der das Glück bringt und schnell wie der Blitz ist. Die Prinzessin mit dem Fahrrad findet am Ende einer langen Reise den Pizzaboten. Ibrahima Ndiaye lässt mit afrikanischen Gesängen und einem Märchen von der Schlange, die Füße wollte, die Kultur Afrikas lebendig werden. An allem, dem Gesang, den literarischen Kostproben und dem Wortwitz, hatten die Kinder großes Vergnügen und etliche Erwachsene auch.

Fotos: Peter Müller

Kommentare sind geschlossen.