/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/vorortimpfung_4.jpg?h=be7d0682&itok=Gs9qN--a

Land vergibt derzeit auch kurzfristig Impftermine

CELLE. Aus aktuellem Anlass weist der Landkreis Celle darauf hin, dass Personen, die einen Benachrichtigungswunsch über Email für Impftermine beim Land angegeben haben, täglich ihren Posteingang überprüfen sollten. „Wir erleben es öfter, dass Termine über Email sehr kurzfristig noch vergeben werden. Nur durch regelmäßige Überprüfung des Posteingang kann jeder sicherstellen, dass er auch diese zeitnahen Impftermine wahrnehmen kann.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/20210420_180244.jpg?h=5c80e092&itok=dQiaLTPE

Erste Hilfe bei Herz-Kreislaufversagen: Weiterer

NIENHAGEN. In Nienhagen wird nicht nur das Glasfasernetz ausgebaut, auch das Netz der öffentlichen Defibrillatoren (kurz AED oder Defi) wird immer dichter. Darauf weist jetzt Bürgermeister Jörg Makel hin. Ein neuer AED hängt direkt am Vereinshaus auf dem Sportplatz
Im Jahnring.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/cd_kaserne_impfzentrum_14.jpg?h=be7d0682&itok=dWzudtPo

Diese Woche nur noch wenig Impfstoff - Impfzentrum

CELLE. Der Landkreis kommt eigenen Angaben zufolge mit den Impfungen gut voran. „Es wäre aber wichtig, mehr Impfstoff zu bekommen und jeden Tag möglichst viele Menschen zu impfen", so Wiswe. Zum Wochenende sei eine Lieferung von BionTech angekündigt, dass nach dem Auftauen dann für einige Tausend Impftermine in der nächsten Woche verwendet werden soll.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_bit24-vitamind.jpeg?h=a8070817&itok=mOFwdHMn

Misstrauen trotz Studien - Covid-19 und das

In Finnland werden seit Jahren Lebensmittel mit Vitamin D angereichert. Im Zusammenhang mit Covid-19 weist das Land eine der niedrigsten Sterberaten weltweit auf. Kein Zufall, glauben Wissenschaftler und appellieren, die Supplementierung von Vitamin D staatlich zu organisieren. Doch in Deutschland bleiben die entscheidenden Behörden wie das Robert Koch Institut skeptisch.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/logo_onkologisches_forum_2021.jpg?h=30ae8047&itok=XMtOBBOm

Krebsbetroffene Frauen treffen sich virtuell

CELLE. Einmal im Monat treffen sich normalerweise an Krebs erkrankte oder vom Krebs genesende Frauen im Onkologischen Forum in der „Wir“-Gruppe zum Gespräch. Coronabedingt findet der Austausch zwar weiterhin nicht direkt statt. Doch die Psychoonkologin Marina Flockemann, die die Gruppe betreut, lädt interessierte Frauen jeden Monat zu einem virtuellen Treffen ein.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-04/stadthaus_bergen2.jpg?h=804eb763&itok=aObHw2EE

Corona-Teststation im Stadthaus Bergen startet

BERGEN. Am Mittwoch, den 21. April, öffnet die neue Corona-Teststation in der Stadt Bergen ihre Türen. BürgerInnen können sich zunächst immer mittwochs vormittags von 9 bis 12 Uhr ohne Anmeldung im Stadthaus Bergen testen lassen. Voraussetzung ist dabei, dass sie keine Erkältungssymptome aufweisen, nicht unter Quarantäne stehen und in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt zu Corona-Erkrankten hatten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/wenzel05.jpg?h=a364458b&itok=el4DvqAC

Alkoholkonsum in der Pandemie zur Kompensation von

CELLE. In einer scheinbar endlos währenden Pandemie mit all ihren Beschränkungen und Unwägbarkeiten greifen offenbar immer mehr Menschen aufgrund existenzieller Ängste, Vereinsamung und Langeweile zum Alkohol. „Wenn Alkohol bewusst zur Stressbewältigung genutzt wird, kann sich rasch eine riskante Gewohnheit entwickeln, die über die Zeit in eine Abhängigkeitsentwicklung mündet. Das kann auch bislang im Umgang mit Suchtmitteln unbelastete Menschen treffen“, erläutert Dr. Claudia Wenzel, Leitende Ärztin der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle, Klinikum Wahrendorff GmbH.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/schnelltest.jpg?h=3ea477a5&itok=3tyKW9kU

Johanniter bieten jeden Freitag kostenlose

CELLE. Die Infektionszahlen steigen weiter an, die Pandemie hat das Land weiter fest im Griff. Ein Corona-Schnelltest bietet für viele Menschen ein wenig Sicherheit. Ab kommenden Freitag gibt es bei den Celler Johannitern die Möglichkeit, sich pünktlich zum Wochenendstart kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_stockpics-b117.jpeg?h=b301215a&itok=i9srLjFe

Corona-Variante B.1.1.7 laut neuer Studien nicht

Die britische Variante des Coronavirus soll zwei Studien zufolge nicht wie bisher behauptet zu schwereren Covid-19-Erkrankungen führen als andere Mutanten. Die heute veröffentlichten Forschungsergebnisse bestätigen hingegen, dass die Variante B.1.1.7 um bis zu 1,35 mal höher ansteckender sei als die Ursprungsvariante des Coronavirus. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/adobestock_soloviova_liudmyla_innen-junge.jpeg?h=804eb763&itok=yZjVXvqU

"Drinnen lauert die Gefahr" -

KÖLN/CELLE. Genau an dem Tag, als die Verantwortlichen in Celle den WASA-Lauf absagten, haben Aerosolforscher die fehlgeleiteten Debatten über den Aufenthalt im Freien, Treffen in Biergärten, Joggen und Ausgangssperren kritisiert. Sie bestätigen längst bekannte Forschungen: Im Freien werde das Virus nur "äußerst selten" übertragen. Stattdessen müsse der Schutz in Innenräumen verstärkt werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/streeck_hendrik_ukb_johann_saba_0.jpeg?h=c9c76477&itok=oQYKWVDs

Virologe Streeck warnt vor Ausgangssperren

HAMBURG. Der Bonner Virologie-Professor Hendrik Streeck warnt vor einem härteren Lockdown mit Ausgangssperren. "Dadurch feuern wir das Infektionsgeschehen weiter an", sagte Streeck im Videocast "19 - die Chefvisite". Aktuell infizierten sich laut RKI vor allem sozial Schwache in beengten Wohnverhältnissen. Bei einer Ausgangssperre "können die sich nicht Corona-konform aus dem Weg gehen", so Streeck.

/sites/default/files/styles/teaser/public/2019-12/homoeopathie_verein_eschede_logo.jpg?h=75a51e2e&itok=Q9X5WUoq

Vortrag im Homöopathieverein Eschede entfällt

ESCHEDE. Der für 20. April geplante Vortag des Homöopathievereins Eschede zm Thema Schüssler-Salze findet nicht wie geplant statt, wird aber ggf. nachgeholt wenn dies rechtlich wieder möglich ist. Aktuelle Informationen hält der Verein auf seiner Homepage unter www.homoeopathie-eschede.de/aktuelles bereit.

abonnieren