/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/kohlmeise_am_futterhaeuschen_nabu_mareike_sonnenschein.jpg?h=28b8e524&itok=aHLJWkQI

Vögel am Futterplatz beobachten und Vogel des

HANNOVER. Der kräftige Wintereinbruch lässt es an vielen Futterplätzen zwischen Borkum und Eichsfeld wimmeln: Viele Gefiederte kommen an die Futterstellen, um im Schneegestöber begehrte Nahrung zu ergattern. Ganz aktuell weist der NABU Niedersachsen darauf hin, dass unter den Gästen am Futterplatz auch vier Kandidaten für die Wahl zum Vogel des Jahres 2021 sind.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/star_fhecker.jpg?h=804eb763&itok=S37pNMAN

Jetzt schon Nistkästen für Vögel bauen

HANNOVER. In Niedersachsen stehen wieder Zeugnisferien an. Wer für die zwei Tage noch keine Aktionen geplant hat, dem hilft der NABU Niedersachsen mit einem kleinen Aktionstipp. Jetzt ist nämlich die passende Gelegenheit, Nistkästen fürs Frühjahr zu bauen, so dass die gefiederten Freunde einen sicheren Brutplatz haben werden.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-07/adobestock_prochym_schwarzwild.jpeg?h=804eb763&itok=DAP4wMfg

Änderungen im Jagdrecht: Verordnung wird angepasst

HANNOVER. Die Verordnung zur Durchführung des Niedersächsischen Jagdgesetzes wurde angepasst. Das Landwirtschaftsministerium teilte mit, dass durch den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Ostdeutschland nicht nur alle Jagdmethoden sondern auch neue Hilfsmittel zur Reduzierung der Schwarzwildbestände zur Anwendung kommen müssen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/5377734e-ea2b-4953-aef2-d1dfedaa550f.jpeg?h=10d202d3&itok=yCjmGVxV

Der Eisvogel - Fliegender Edelstein verzückt die

HANNOVER. Viele vogelbegeisterte Menschen in Niedersachsen trauen in diesen Tagen ihren Augen nicht: Ein bunter Exot, unten rotbräunlich, oben in türkis schimmernder Gefiederfarbe, saust nicht selten über einem Gewässer an ihnen vorbei, lässt sich manchmal offenbar zielgerichtet ins Wasser fallen und setzt sich gern auf überhängende Äste am Ufer: Es sind Eisvögel.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/oberohe_oberoher_heide_heidebluete_sonnenuntergang_cc0_tl_2020828_11.jpg?h=a5c1c611&itok=7187wN0t

Abstimmen über Deutschlands schönsten Wanderweg -

LÜNEBURG/FASSBERG. Dass die Lüneburger Heide zu den attraktivsten Wanderregionen in Deutschland gehört, bestätigt nun auch offiziell die Fachzeitschrift Wandermagazin. Zum ersten Mal hat es in diesem Jahr eine Tagestour aus der Südheide in die Publikumswahl zu „Deutschlands schönstem Wanderweg“ geschafft.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/adobestock_reinhard_sester_huhnerstall.jpeg?h=dd43afb7&itok=9zAvs0Xj

Geflügelpest breitet sich weiter aus

NIEDERSACHSEN. Nach dem großen Seuchenzug 2016/2017 sind Niedersachsens Geflügelhalter und hunderttausende Tiere nun wieder stark betroffen von der Ausbreitung der Geflügelpest. „In diesem Winter ist das Virus nach allen bisherigen Erkenntnissen besonders aggressiv“, stellt Georg Meiners fest.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/7_muell_vor_der_ostseeinsel-ruegen_stefan_sauer.jpg?h=c9c76477&itok=2n0R_ciE

Gefahr für Wildtiere - NABU beklagt Vermüllung der

HANNOVER. Mit Sorge verfolgt der NABU Niedersachsen eine zunehmende Vermüllung der Landschaft: „Es fällt auf, dass gerade in den vergangenen Wochen die illegale Beseitigung von Abfällen offenbar deutlich zugenommen hat. Straßenränder, Feldgehölze, Äcker und sogar Gärten werden durch Dosen, Flaschen, Pizzapappen und Schaumstoffbehälter verunreinigt", so der Naturschutzverband.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/wildschwein-AdobeStock-byrdyak.jpeg?h=c9c76477&itok=nlWaaAzF

Schweinepest: Landkreis weist auf Übertragungswege

CELLE. Corona lässt viele Themen in den Hintergrund rücken. Trotzdem sind sie nicht aus der Welt. Der Landkreis erinnert jetzt an die Präventionsmaßnahmen gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest und teilt dazu mit:
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/NABU-Vogel_2.jpg?h=804eb763&itok=YNI7hxx5

Rekordbeteiligung bei "Stunde der Wintervögel

NIEDERSACHSEN. Am zurückliegenden Wochenende (8. bis 10. Januar) fand die „Stunde der Wintervögel“, Deutschlands größte Mitmach-Aktion, bereits zum elften Mal statt. Alle waren dazu aufgerufen, eine Stunde lang in den Gärten und Parks die Vogelwelt zu beobachten sowie diese Beobachtungen dem NABU mitzuteilen. Mit der Zählaktion möchte der NABU ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt erhalten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/20201006-joern-ehlers_hof.jpg?h=6888eef1&itok=1rsbjEdc

"Schlag ins Gesicht der Weidetierhalter"

HANNOVER. „Die Pressemitteilung des NABU Niedersachsen zum Einreichen der EU-Beschwerde gegen die niedersächsische Wolfsverordnung ist an Sarkasmus nicht mehr zu übertreffen. Das ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Weidetierhalters in Niedersachsen“, bewertet Landvolk-Vizepräsident Jörn Ehlers den Gang des Naturschutzbundes zur EU.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/im_schnee_spielen_2.jpg?itok=ujDd2Swl

Erste "Schneemännchen" in der Region

CELLE. Schnee - mitten im Winter, wer hätte das gedacht? Nun hat er auch das Flachland und unsere Region erreicht. Die Menge reicht noch nicht für einen Schneemann, aber immerhin für Schneemännchen - wie Richard aus Altencelle eindrucksvoll beweist. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-01/cr0f0881_blaumeise.jpg?h=804eb763&itok=Mt-FEPmo

Mitmachen bei der "Stunde der Wintervögel

CELLE. Ab kommendem Freitag rufen der NABU und sein bayerischer Partner LBV wieder alle Vogelfreunde dazu auf, bei der „Stunde der Wintervögel“ die gefiederten Gäste im Garten, am Balkon oder im Park zu beobachten und zu melden. Die „Stunde der Wintervögel“ ist laut NABU die größte wissenschaftliche Mitmachaktion Deutschlands.

abonnieren
...