CELLE. „Heute schon auf morgen vorbereiten“ heißt es am Montag, 2. Juli, ab 10 Uhr, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Keiner soll einsam sein“. Mit regelmäßigen Thementagen richtet sich der Kreisverband Celle des Deutschen Roten Kreuzes an die „Generation 60+“ – diesmal wird es im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1 in Celle, um die Themen „Altersgerechtes Wohnen“ und „Umgang mit Demenz-Erkrankungen“ gehen.

„Ist meine Wohnung überhaupt zum Altwerden geeignet? Dieser Frage wird Wohnberater Bernd Skoda vom Sozialverband Deutschland (SoVD) im ersten Teil der Veranstaltung nachgehen“, erklärt Projektleiterin Antje Rudnick. „Im zweiten Teil des Seminars vermittelt Referentin Undine Artelt-Deseke nicht nur die Hintergründe des Krankheitsbildes „Demenz“, sondern gibt auch praktische Anregung und Tipps für den Umgang mit an Demenz erkrankten Angehörigen.“

Zur Veranstaltungsreihe „Keiner soll einsam sein“ sind auch Nicht-DRK-Mitglieder herzlich willkommen. Um Anmeldung unter Telefon (05141) 9032-24 oder (05141) 9032-33 wird gebeten.

Text: Christina Matthies

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.