HERMANNSBURG. Heute Nacht um 00:47 Uhr wurden die Feuerwehren Baven und Hermannsburg, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Scheunenbrand in die Straße “Zur Brunau“ nach Baven alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Wohnmobil direkt neben einer Scheune in Vollbrand stand. Die freiwillige Feuerwehr konnte durch den schnellen und gezielten Löscheinsatz ein Übergreifen auf das Gebäude verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort.

Laut Polizei war das noch neuwertige Wohnmobil am Abend zuvor durch die Besitzer auf dem Grundstück von Bekannten vor einer
Scheune abgestellt worden. Anwohner waren durch Knallgeräusche auf  den Brand aufmerksam geworden und alarmierten die Feuerwehr. Ein angrenzender Zaun sowie ein Teil der Scheune gerieten durch die Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft. Der Totalschaden am Wohnmobil  zusammen mit den Beschädigungen an Zaun und Scheune belaufen sich nach Angaben der Polizei auf einen hohen fünfstelligen Bereich. Warum das Feuer ausbrach, müssen nun die Brandermittler der Polizei herausfinden. Derzeit wird geprüft, ob eine vorsätzliche Brandstiftung vorgelegen hat. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizei Celle entgegen unter 05141/277-215.

Infos: Daniel Schulz/Polizei Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.