*Aktualisiert* Wohnungsbrand löst Großalarm in Eschede aus

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am So., 29.11.2020 - 21:15

ESCHEDE. Heute um 18:11 Uhr wurde die Feuerwehr Eschede zu einem Wohnungsbrand alarmiert. In dem betroffenen Mehrfamilienhaus sollten sich noch Personen im Gebäude befinden. 
Aufgrund der dort gemeldeten 21 Bewohner wurde vorsorglich durch die Leitstelle "MANV 7" ausgelöst (Massenanfall von Verletzten). 

Bei Ankunft der Feuerwehr waren jedoch keine Personen mehr in der betroffenen Wohnung. Aus einem Fenster drang starker Rauch - Ursache war ein Küchenbrand. Nach kurzer Zeit konnte das Feuer gelöscht und die Wohnung gelüftet werden. Hinweise zur Brandursache und Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Nachtrag Polizeibericht:

Am Sonntagabend (29.11.) gegen 18.00 Uhr kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Habighorster Weg zu einem Küchenbrand. Die 19 Jahre alte Bewohnerin hatte einen Knall, anschließendes Zischen und Rauchentwicklung in der Küche wahrgenommen und war mit ihrem Kleinkind aus der Wohnung geflüchtet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte drang starker Rauch aus einem Fenster im ersten Stock, ein offenes Feuer war nicht mehr zu erkennen. Die Feuerwehr konnte den Brandherd nach kurzer Zeit löschen. Menschen wurden nicht verletzt. Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge dürfte es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt handeln. Es entstand ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Fotos: Mirko Grigoleit