CELLE. Der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Celle Dr. Andreas Scholz hat heute Wolfgang Dommel die Ernennungsurkunde zum Leitenden Regierungsdirektor ausgehändigt.

Der 63-jährige Dommel begann seine Karriere in der niedersächsischen Justiz im Jahr 1975 mit dem Studium an der Niedersächsischen Rechtspflegerschule, wie die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege Hildesheim seinerzeit noch hieß. Nach bestandener Rechtspflegerprüfung nahm er im Jahr 1978 seinen Dienst beim Oberlandesgericht Celle als Justizinspektor auf, wo er seit dieser Zeit ununterbrochen tätig ist. In den vergangenen Jahrzehnten bearbeitete er unter anderem Besoldungsangelegenheiten, Personalangelegenheiten der Rechtsanwälte und Notare, Angelegenheiten des Beschaffungswesens, Organisationsangelegenheiten und war Sachgebietsleiter der 1997 aufgelösten Bezügestelle im Oberlandesgericht, in der Personalabteilung für den nichtrichterlichen Dienst und in der Organisationsabteilung des Oberlandesgerichts.

Von 2003 bis 2012 übernahm Wolfgang Dommel die Geschäftsleitung des Oberlandesgerichts. Anschließend baute er als Sachgebietsleiter die Abteilung für Haushalt, Budgetierung, Bau und Beschaffung mit auf. Seit Februar 2015 leitet Wolfgang Dommel die Abteilung III des Oberlandesgerichts Celle. Sie ist für sämtliche Personalangelegenheiten aller Wachtmeisterrinnen und Wachtmeister, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Serviceeinheiten sowie Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger nicht nur des Oberlandesgerichts Celle, sondern aller 48 Gerichte des Bezirks zuständig. Damit erstreckt sich sein Verantwortungsbereich auf rund 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Vizepräsident des Oberlandesgerichts Celle Dr. Andreas Scholz würdigte das besondere Engagement Dommels in der Justizverwaltung. „Wolfgang Dommel ist nicht nur ein Urgestein des Oberlandesgerichts. Er hat die Verwaltung des Gerichts in den vergangenen Jahren an vielen Stellen mit seiner großen Fachkompetenz, Erfahrung und seinem Humor entscheidend geprägt.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.